Itenos auf der Security 2016

Alarmsignalübertragung auf IP-Basis

Die Itenos präsentiert auf der Security 2016 Übertragungslösungen für die Sicherheitsbranche auf IP-Basis.

Der Wegfall der ISDN-Technik hat insbesondere für die Sicherheitsbranche weitreichende Folgen: Da die Signalübertragung bei Gefahrenmeldeanlagen üblicherweise über Datex-P erfolgt bzw.

ISDN-basiert ist, müssen sowohl die Anlagen als auch die Leitstellen auf IP-Technik umgerüstet werden. Für viele Security-Unternehmen bedeutet das, dass Alarmanlagen, mindesten jedoch die Kommunikationsgeräte, ausgetauscht werden müssen.

Wie aber kann gewährleistet werden, dass die neue Übertragungstechnik im gleichen Maße sicher und preiswert ist wie die alte Technik und dass die Service-Prozesse für den Übertragungsweg und für die Anlagen auch künftig klar geregelt sind? Die Itenos GmbH aus dem Konzernverbund der Deutschen Telekom gibt Hilfestellung: Sie begleitet Sicherheitsunternehmen beim Umstieg und bietet zukunftsfähige Lösungen auf IP-Basis an. Grundlage ist die Plattform ProtectService – mit ihr können hochverfügbare autonome Übertragungsnetze realisiert werden. Bei der Plattform handelt es sich um ein sehr sicheres, modular aufgebautes System mit Primär-Übertragungsweg und Back-up-Wegen. Die Leistungen der Itenos zeichnen sich durch einen geschlossenen Anwenderkreis, einen auf Deutschland begrenzten Routingraum sowie einer einfache Adressierung mit festen IP-Adressen je Objekt aus. Das System ist gemäß VdS 2471 zertifiziert. Optional besteht die Möglichkeit der Routerintegration und der Unterstützung beim Umbau der Wählgeräte.

Kontaktieren

Security Essen 2016


Itenos
Lievelingsweg 125
53119 Bonn
Telefon: +49 228 7293-0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.