Ein smartes Zuhause mit Frogblue

  • Ein Frog hinter dem LichtschalterEin Frog hinter dem Lichtschalter
  • Ein Frog hinter dem Lichtschalter
  • Mit Cubes kann das smarte Home gesteuert werden
  • Steuerung per App auf Smartphone oder Tablet

Mit einem Frogblue-System wird das Zuhause smart. Jalousien, Licht und Türen können über das Smartphone oder über Gesten gesteuert werden. Dazu werden Frogs in den Unterputzdosen direkt hinter den Lichtschaltern an 230 V verbaut. Die Frogs schalten, dimmen, messen oder nehmen Schaltbefehle an. Sie bilden die Basis des drahtlosen Frogblue-Bluetooth-Netzwerks und knüpfen darüber „virtuelle Kabel“ zu anderen Frogs. Zusätzlich leiten sie Nachrichten weiter und vergrößern so deren Reichweite. Die Datenübertragung zwischen den Frogs erfolgt ausschließlich verschlüsselt (128-Bit) und dies zusätzlich zum Bluetooth. Frogs sind smart und benötigen keine Zentraleinheit oder Schaltschrank. Die VDE-Zulassung gewährleistet die Einhaltung von Brandschutz und elektrischer Sicherheit. Darüber hinaus sind sie energieeffizient (0,2 W) und loggen den Energieverbrauch ihrer Anschlüsse über Monate.

Cubes sind puristisch im weißen Glasdesign. Durch Touchscreen können sämtliche Funktionen und Szenarien intelligenten Wohnens gesteuert werden. Über Bluetooth kommunizieren sie direkt mit den Frogs. Mit 81 x 81 mm sind die Cubes nur so groß wie ein Lichtschalter, passen in eine UP-Dose und werden dort mit 230 V versorgt. Ein Raumtemperatur-, ein Beleuchtungs- und ein Annäherungssensor zur Alarmauslösung sind integriert. Zwei Eingänge können zur Abfrage von Kontakten oder Schaltern verwendet werden. Das „Smartphone an der Wand“ erweitert das System um Visualisierung, Zutrittskontrolle, Bewegungsmeldung, Gegensprechen oder Videoanzeige. Über seine WLAN-Verbindung, bspw. zur Fritzbox, bietet es den sicheren Fernzugang der Frogblue-Home-App von unterwegs. Eine Audio-Variante als Türsprechstelle ist in Entwicklung.

Boxes sind wetterfeste Frogs (IP56). Sie messen die Außentemperatur, haben einen Dämmerungsschalter oder empfangen die Satellitenzeit. Durch akustische oder optische Signale werden Alarme der Gebäudesteuerung signalisiert. Ihre Baugröße erlaubt mehr Steuerkanäle, sodass sie bspw. gleich fünf Leuchten oder Ventile einer Fußbodenheizung schalten können.

In der Leerbox lassen sich normale Frogs wetterfest unterbringen. Im Frogblue-Smarthome steuert „ein Knopf“ das ganze Haus: Licht, Jalousien und Türen. Und immer die Tür, vor der der Knopf betätigt wird. Dafür hat der Transponder einen Lage- und Gestensensor bekommen. Nach oben gehalten schaltet er das Licht, nach unten reagieren die Jalousien und waagrecht nach vorne gehalten öffnet er Türen. Mit aktivierter Raumerkennung schaltet der Transponder das Licht nur in dem Raum, in dem er sich gerade befindet. In jeder Lage können dem Knopf per Tastmuster (Doppelklick etc.) weitere Funktionen, wie bspw. ein gebäudeweites Zentral-Aus, zugeordnet werden. Alle Steuerkommandos sind frei konfigurierbar. Der Froglink-USB bringt das Bluetooth-Netzwerk in High-Speed auf den PC oder dient als Gateway zu anderen Systemen, wie bspw. Mobotix-Kameras.

Frogblue-Home ist die intuitive App zur Steuerung der Bluetooth-basierten Smart-Building-Lösungen. Ob Beleuchtung, Jalousien, Heizung, Zutritt oder das Alarmsystem, mit dieser App hat der Benutzer alles von seinem Smartphone aus im Griff. Mit der App kann das Frogblue-Systems einfach konfiguriert und bedient werden. Frogblue-Project ist die Konfigurations-App für den Installateur oder Systemintegrator, der die Bluetooth-basierte Smart-Building-Lösung mit dem Tablet oder PC programmiert.

Kontaktieren

*Frogblue AG - Smart Building Technology
Luxemburger Straße 6
67657 Kaiserslautern
Germany
Telefon: +49 631 520829 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.