Dallmeier zeigt Zusammenspiel von moderner Videotechnik und Datenmanagement

Techniken der Digitalisierung versprechen große Verbesserungen in den unterschiedlichsten Logistik-Prozessen. Dallmeier legt dabei besonderen Wert auf die Kombination von Systemen aus Videotechnik, Sensorik, Datenmanagement und einen intelligenten Einsatz von Elementen der KI. Auf der Transport Logistic 2019 vom 04.06. bis 07.06.2019 zeigt das Unternehmen ein breites Portfolio an Lösungen für Kunden speziell aus der Stückgut-Logistik. Aber auch größte Logistik-Konzerne gehören zum Kundenkreis des Unternehmens.

Das Portfolio des Unternehmens umfasst Systeme für die Objektsicherung, die Ein- und Ausfahrtsbereiche, Schadenmanagement, das Yard-Management sowie eine breite Palette von Logistik-Management-Systemen von der Echtzeit-Ortung von Packstücken bis hin zur automatischen Volumenberechnung. Ganz neu ist zudem die Kooperation mit dem Plattlinger SAP-Integrator T-Con. Die gemeinsam entwickelten Lösungen erlauben die Übertragung einer Vielzahl von Daten direkt aus Videosystemen in die Warenwirtschaft und adressieren wesentliche Herausforderungen in den Bereichen Supply Chain, HR und Compliance.

Ihr ERP lernt sehen
Die Kooperation von Dallmeier und T-Con bietet derzeit zwei Lösungen für den Bereich Supply-Chain: Die „Digitale Pforte“ automatisiert Fahrzeug-Registrierung und Rollkartenmanagement durch ein SB-Portal auf Basis von SAP Fiori. Das System erkennt Fahrzeugklassen, Kennzeichen, ID-Nummern und Gefahrstoffklassen. Je nach Anforderung lässt sich das System in Yard-Management und Gefahrstoffhandling integrieren. Die Frachtdaten im SAP werden durch die optisch erfassten Daten unter Verwendung der SAP Standard-Objekte angereichert. Dadurch ist eine direkte Integration in SAP TM bzw. LE-TRA (ECC 6.0) sichergestellt. Die Lösung „Packstückvermessung“ ermöglicht die automatische Vermessung und Verwiegung von Frachtgütern durch Videosysteme und Funk-Wiegegabeln und die Integration der Daten in SAP EWM oder WM. Die Vorteile reichen von optimaler Ausnutzung der Ladekapazitäten über Plausibilitätsprüfungen bis hin zu abgestimmten Ein- und Auslagerstrategien.

Smart Perimeter durch KI
Beim Objektschutz kombiniert Dallmeier die patentierte Panomera-Kameratechnologie mit einer zweistufigen Objektklassifizierung unter Einsatz neuronaler Netze.

Dadurch sind Kunden in der Lage, die Anzahl der Fehlalarme auf nahezu Null zu verringern. Gleichzeitig fungieren die Kameras dadurch nicht nur als Verifikationssystem, sondern übernehmen den größten Teil der Detektion von Vorfällen, wodurch insgesamt weniger Systeme für eine effektive Perimeterabsicherung benötigt werden.

Von der Echtzeitortung bis zur Verbesserung der Taktzeiten
Die Kombination der Dallmeier Videotechnik mit der im eigenen Haus entwickelten, modularen Prozessmanagement-Software sowie Sensorik bietet Logistikunternehmen eine ganze Reihe von Lösungen. Allen voran stehen dabei Systeme zur Echtzeitortung von Packstücken, mit denen das Problem der verstellten oder verlorenen Packstücke gelöst ist, das bei vielen mittelständischen Unternehmen zwischen fünf und zehn Prozent aller Packstücke pro Tag betrifft. Mit dem Dallmeier-System ist die Position jedes Packstücks vom Wareneingang bis zum Warenausgang zu jedem Zeitpunkt dezimetergenau bekannt. Ein ähnliches System ermöglicht unter anderem die ununterbrochene Packstückverfolgung bei Großlogistikern und eine datenschutzkonforme Diebstahlaufklärung. Weitere Lösungen am Messestand beschäftigen sich mit der Effizienzsteigerung aller Arten von Prozessen wie einem verbesserten Yard-Management und eine optimierte Fahrzeugsteuerung, z.B. durch das Anzeigen von Ladeständen, automatische Torzuweisung oder auch ein optimiertes Schadenmanagement.
 

Kontaktieren

Dallmeier electronic GmbH & Co. KG
Bahnhofstrasse 16
93047 Regensburg
Germany
Telefon: +49 941 8700 0
Telefax: +49 941 8700 180

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.