Alles im Blick mit IP-Videoüberwachung

  • PoE Switch VideoüberwachungPoE Switch Videoüberwachung
  • PoE Switch Videoüberwachung
  • Ohne Switch keinen Durchblick
  • So digital ist das Überwachungssystem der Zukunft (Abb.: Getty Images)

Überwachungsinstallationen auf Basis von digitalen IP-Technologien haben die Sicherheitsbranche revolutioniert. Gerade zugangsbeschränkte Bereiche, wie sie beispielsweise in Büros, Banken, Laboren, öffentliche Einrichtungen etc., zu finden sind, sind auf eine stabile, uneingeschränkte Überwachung angewiesen. Aber auch bei der Videoüberwachung von Firmen- und Vereinsgeländen wird häufig auf IP-Überwachungssysteme zurückgegriffen. Damit eine solche Installation nahtlos funktioniert, ist das Netzwerk das entscheidende Element. Doch was benötigt ein Netzwerk überhaupt, um alle Überwachungsfunktionen nutzen zu können?

So digital ist das Überwachungssystem der Zukunft

Bei der IP-Videoüberwachung werden die Videoinhalte von den Kameras zum Videoserver übertragen, wo sie aggregiert, verarbeitet, gespeichert und an die jeweiligen Überwachungsstationen sowie Speichersysteme verteilt werden. Dementsprechend bestehen IP-Überwachungsinstallationen meist aus den folgenden Komponenten: IP-Kameras zur Überwachung, Videoserver zur Verarbeitung und Übertragung der gelieferten Daten, Speichergeräte zum Aufzeichnen der Daten, Clients, die die gelieferten Daten überprüfen, und natürlich Switches, die das Rückgrat für solche Installationen bilden. Die ideale Lösung für IP-Überwachungsanwendungen sind Power over Ethernet (PoE) Switches. Netgear bietet rund 60 PoE-Switches in jeder Leistungs- und Managementklasse an und verfügt damit branchenweit über das breiteste Portfolio.

Die Vorteile von PoE

Power over Ethernet (PoE) liefert nicht nur Daten, sondern auch Strom über das Netzwerk-Kabel, so können Endgeräte mit nur einem Kabel mit Strom und Konnektivität versorgt werden, wodurch der Bedarf an kostspieliger Stromverkabelung erheblich reduziert wird oder gänzlich entfällt. Darüber hinaus kann mittels PoE+ ein noch höheres PoE-Leistungsbudget abgerufen werden, sodass auch IP-Kameras unabhängig vom Wattverbrauch (Fest- oder PTZ-Kameras) angeschlossen werden können.

Ohne Switch keinen Durchblick

Um PoE bzw. PoE+ zu den jeweiligen Endgeräten zu bringen, ist der zentrale Ausgangspunkt ein PoE-fähiger Switch als Basis der Netzwerkinfrastruktur.

Netgear verfügt über die umfangreichste Palette an PoE/PoE+-Switches in unterschiedlichen Leistungsklassen und für die verschiedenen Anwendungen. Grundsätzlich ist das innovative Portfolio an PoE-Switches von Netgear in vier Kategorien unterteilt: Unmanaged PoE Switches, Smart Managed Plus und Smart Managed Pro PoE Switches, Fully Managed PoE Switches und schließlich Insight Managed PoE Switches. Bei Letzteren kommt die einzigartige Insight Netzwerkmanagement-Lösung von NETGEAR zum Einsatz, die eine einfache Einrichtung, Verwaltung und Überwachung der Netgear Switches und anderer NETGEAR Komponenten von überall und zu jeder Zeit per Insight Cloud-Webportal oder Insight App für iOS und Android ermöglicht.

Wir beraten Sie gern

Power over Ethernet könnte für Sie infrage kommen? Dann lassen Sie sich vom kompetenten Netgear Fast-Track-Team beraten: fasttrack@netgear.com oder telefonisch unter +49 89 45242-9224. Weitere Informationen sind hier erhältlich.

Kontaktieren

Netgear Deutschland GmbH
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
Telefon: +49 89 45242-9000
Telefax: +49 89 45242-9100

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.