13.02.2019
ProdukteSafety

Sick stellt neuen Sicherheits-Lichtvorhang vor

IO-Link und NFC eröffnen zukunftsweisende Remote- und Vor-Ort-Diagnosemöglichkeiten

  • Der neue Sicherheits-Lichtvorhang deTec4 von SickDer neue Sicherheits-Lichtvorhang deTec4 von Sick

Der Sicherheits-Lichtvorhang deTec4 von Sick ist konsequent auf eine einfache Inbetriebnahme und hohe Verfügbarkeit ausgelegt. Die Integration von IO-Link und NFC (Near Field Communication) ermöglicht, dass sich völlig neue Remote- und Vor-Ort-Diagnosemöglichkeiten ergeben. Weitere Alleinstellungsmerkmale sind der intelligente Hintertretschutz und die dynamisch-variablen Schutzfeldbreiten, mit denen die Anwender neue anspruchsvolle Applikationen lösen können.

Bei deTec4 sind – bis auf das Basisgerät Core – alle Varianten mit IO-Link und NFC ausgestattet. Damit setzt dieser Sicherheits-Lichtvorhang hinsichtlich der Möglichkeiten zur Sensordiagnose einen neuen Marktstandard. So kann der Monteur über NFC und die Smartphone-App „Sick Safety Assistant“ vor Beginn der Arbeiten die Konfigurationsdaten des deTec4 im stromlosen Zustand auslesen und verifizieren – und nicht erst im eingebauten und verdrahteten Zustand. Zudem ist es dank NFC möglich, bei der Inbetriebnahme die Signalqualität aller Einzelstrahlen, die Versorgungsspannung und OSSDs sowie Diagnosemeldungen auf dem Smartphone zu visualisieren.

Während NFC und die Smartphone-App durch eine Momentaufnahme die aktuelle Diagnose und schnelle Fehlerbehebung vor Ort ermöglichen, sorgt die Sensorkommunikation per IO-Link für kontinuierliche Remote-Diagnosedaten sowie eine umfassende Datenanalyse und Visualisierung im SOPAS Engineering Tool. Im laufenden Betrieb können zudem alle angeschlossenen deTec4 regelmäßig hinsichtlich ihres Betriebszustandes und ihrer Konfiguration abgefragt und geprüft werden. Condition Monitoring und Predictive Maintenance – ganz im Sinne von Industrie 4.0.

Die Kommunikation über IO-Link bietet zudem den Vorteil, Daten des deTec4 für zusätzliche Mess- und Automatisierungsfunktionen zu nutzen – beispielsweise zur Höhenmessung von Objekten, die sich durch das Schutzfeld bewegen. Zusätzliche Sensorik kann entfallen, womit der Sicherheits-Lichtvorhang ein kosteneffizientes Anlagendesign unterstützt.

 

Kontaktieren

SICK Vertriebs-GmbH
Willstätterstraße 30
40549 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: 0211 5301 301
Telefax: 0211 5301 302

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.