01.04.2007
ProdukteSafety

Schmersal: codierte Sicherheitsschalter zum Manipulationsschutz

Schmersal: codierte Sicherheitsschalter zum Manipulationsschutz. Schmersal weist auf die Ergebnisse einer Untersuchung des BGIA (Berufsgenossenschaftliches Institut für Arbeitssicherheit) hin, in der es um die Manipulation von Schutzeinrichtungen geht. Mehr als ein Drittel der Befragten gab an, dass Maschinen in ihrem Betrieb ständig oder vorübergehend manipuliert werden. Etwa die Hälfte dieser Eingriffe wird als unfallträchtig angesehen.

Eine der häufigsten Manipulationen – das Überbrücken von Sicherheitsschaltern an Schutzeinrichtungen – könne auf ganz einfache Weise mit individuell codierten Sicherheitsschaltern bzw. Sicherheitszuhaltungen erschwert werden.

Beim Sicherheitsschalter AZ 16 zi des Unternehmens sind 15.000 unterschiedliche Betätiger möglich, beim Sicherheitsschalter AZ 17 i und der Sicherheitszuhaltung AZM 171 i sind es ca. 800. Der Bediener hat somit wenig Chancen, sich einen Ersatzbetätiger zu beschaffen, mit dem er die Maschine bei geöffneter Schutztür starten kann.

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.