Safety

Safety Encoder mit SIL3 von Sick

Kompakt, programmierbar und durch das Institut für Arbeitsschutz (IFA) zugelassen – die Absolut-Encoder AFS/AFM60S Pro von Sick erfüllen hohe Anforderungen an funktionale Sicherheit, Integrationsfreundlichkeit und Vielseitigkeit. Zertifiziert entsprechend den hohen Anforderungsstufen der international relevanten Sicherheitsnormen unterstützen beide Encoder die sicherheitsgerichtete Überwachung von elektrischen Antrieben. Zusammen mit Motion-Control-Modulen der Sicherheitssteuerung Flexi Soft bietet das Unternehmen beide Encoder auch in integrationsfreundlichen Komplettlösungen an, mit denen die Position, die Geschwindigkeit und die Drehrichtung von Achsen und Antrieben sicher überwacht werden können.

Der AFS60S Pro (Singleturn) und der AFM60S Pro (Multiturn) erfüllen hohe Sicherheitsstandards: SIL3 (IEC 61508), SILCL3 (EN 62061) und PL e (EN ISO 13849). Zertifiziert wurden sie durch das Institut für Arbeitsschutz (IFA) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Die Einsatzgebiete der Safety Encoder sind sowohl die sichere Überwachung der Fahr- und Lenkantriebe von Transportfahrzeugen in der Intralogistik als auch die Bewegungs- und Stillstandskontrolle von Maschinenantrieben bei Einricht-, Rüst- und Servicearbeiten. Zudem spielen die Messung und Überwachung der Haltepositionen und Hubwege von Pressen oder die Geschwindigkeits- und Positionserfassung zur Kollisionsvermeidung in Portalanlagen eine große Rolle.

Die Encoder erfüllen alle Anforderungen an eine anwendungsgerechte Integration, so das Unternehmen. Das kompakte Design spart Platz am Antrieb und bietet zugleich vielfältige Befestigungsmöglichkeiten. SSI und Sin/Cos sind als marktübliche Schnittstellen an Bord, genauso wie eine interne Diagnose sowie ein elektronischer Fehlerspeicher, der mit dem Tool Safety Designer ausgelesen werden kann und die korrekte Funktionsweise und Installation der Encoder unterstützt. Antriebsseitig stehen beide Versionen mit Voll- oder mit Hohlwelle zur Verfügung. Deren mechanische Überdimensionierung und Ausführung sowie die form- und kraftschlüssige Verbindung zur Motorwelle erfüllen hohe Sicherheitsanforderungen für PL e. Mit Schutzart IP65 sowie einem Betriebstemperaturbereich von -30 °C bis +95 °C sind die sicheren Absolut-Encoder auch für raue Umgebungsbedingungen geeignet.

Kontakt

*Sick AG

Erwin-Sick-Str. 1
79183 Waldkirch
Deutschland

+49 7681 202 0