11.11.2019
ProdukteSafety

Leuze: Sensorik hautnah erleben

Auf der SPS positioniert sich Leuze electronic als Lösungsanbieter im Bereich Arbeitssicherheit und zeigt seine Technologiekompetenz Im Bereich Smart Factory und Intralogistik. Im Zentrum der vorgestellten Safety-Produkthighlights steht das von Leuze electronic entwickelte, auf signalgebende Sensoren verzichtende Verfahren Smart Process Gating (SPG), das auf Basis seiner Sicherheits-Lichtvorhänge MLC 530 entwickelt wurde und eine echte Alternative zum Muting darstellt. Es überzeugte Fachexperten wie Anwender gleichermaßen und wurde 2019 mit dem „GIT Sicherheit Award“ sowie dem „Best-of-Industry-Award“ prämiert. Anhand einer Livedemo können die Messebesucher die Funktionsweise von Smart Process Gating vor Ort erleben. Ein weiteres Highlight der SPS ist der Sicherheits-Laserscanner RSL 400, der in neuen Varianten verfügbar ist.

Immer in Bewegung
Leuze teilt die Vision einer intelligenten Produktion (Smart Factory), in der sich Fertigungsanlagen und Logistiksysteme zukünftig ohne menschliche Eingriffe organisieren. Fahrerlose Transportsysteme (FTS) erledigen darin eigenständig Logistikaufträge und navigieren automatisch. Dabei unterstützt das Unternehmen Fahrzeuge, die auf Basis natürlicher Umgebungsmerkmale navigieren, mit zwei innovativen Produkten: dem Sicherheits-Laserscanner RSL 400 sowie dem OGS 600. Der RSL 400 kombiniert in einem kompakten Gerät Sicherheitstechnik mit einer qualitativ hochwertigen Messwertausgabe für FTS. So ist eine zuverlässige Absicherung und Navigation möglich. Durch die parallele Überwachung mehrerer Schutzfelder wird die Geschwindigkeit eines fahrerlosen Transportsystems sicher reduziert.

Einfache Integration in industrielle Netzwerke
Diese neuen Funktionen sind auch als Gerätevariante mit Profinet/Profisafe-Schnittstelle verfügbar und ermöglichen dadurch eine besonders einfache Integration in industrielle Netzwerke. Für den Automobilbau gibt es diese auch in einer Aida-konformen Variante. Alternativ ist die Navigation automatisierter fahrerloser Transportsysteme für den Material- und Warentransport über die flexible, optische Spurführung lösbar. Hierfür bietet das Unternehmen mit dem OGS 600 einen kompakten Sensor.

Durch seine Kantendetektion und das Senden von Steuerungssignalen an den Antrieb, kann die Spur optisch geführt werden, sodass das Fahren auf einfache Weise automatisiert werden kann. Die Routen der fahrerlosen Transportsysteme können durch optimierte Spurbänder flexibel angepasst werden.

SPS: Halle 7A, Stand 230

Kontaktieren

Leuze electronic GmbH & Co. KG
In der Braike 1
73277 Owen
Germany
Telefon: +49 7021 573-0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.