25.07.2018
ProdukteSafety

Günzburger auf der InnoTrans 2018

Steigtechnik für Produktion und Wartung von Schienenfahrzeugen

  • Die Dacharbeitsbühnen der Günzburger Steigtechnik sind auch im Einmannbetrieb verfahrbar – sie ermöglichen außerdem das Arbeiten mit Spaltmaß NullDie Dacharbeitsbühnen der Günzburger Steigtechnik sind auch im Einmannbetrieb verfahrbar – sie ermöglichen außerdem das Arbeiten mit Spaltmaß Null

Die Stand- und Taktzeiten reduzieren, die Arbeitsabläufe optimieren sowie bei allen Tätigkeiten die Arbeitssicherheit erhöhen: Wie das in der Bahnindustrie sowie bei der Wartung und dem Service gelingen kann, das zeigt Günzburger als Anbieter von Steigtechnik-Lösungen für Schienenfahrzeuge auf der InnoTrans 2018 in Berlin (18. bis 21. September, City Cube Halle B, Stand 517).

Im Fokus der Präsentation auf der Fachmesse für Verkehrstechnik stehen die neu entwickelte Frontarbeitsbühne mit ausgeklügeltem 3-in-1-Fahrwerk, High-End-Wartungslösungen wie die für Alstom entwickelte Arbeitsbühne im Akku-Betrieb sowie weitere branchenspezifische Anlagen für die sichere und effiziente Produktion, die Wartung und den Service von Lokomotiven, Triebwagen und Waggons. Zusammengefasst präsentiert die Günzburger Steigtechnik dieses Know-how auch im Kompendium „Steigtechnik-Lösungen für Schienenfahrzeuge Nr. 6“.

„Dank unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Nutz- und Schienenfahrzeuge wissen wir genau, worauf es im laufenden Produktions- und Wartungsalltag ankommt: Nämlich auf ein Höchstmaß an Effizienz, Arbeitssicherheit und Flexibilität. Mit unseren innovativen Sonderkonstruktionen wie Front- sowie Dacharbeitsbühnen und Laufsteganlagen, unseren Tankwagenleitern und branchenspezifischen Zugangslösungen wie Arbeits- und Gleispodesten, Plattformtreppen und Überstiegen, werden wir diesen Ansprüchen gerecht. Wir optimieren die Arbeitsabläufe und steigern damit die Effizienz in den Produktions- und Wartungswerkstätten“, sagt Geschäftsführer Ferdinand Munk.

Ein Plus an Sicherheit und Effizienz bei Scheibentausch, Scheibenwischerreparatur und Spitzenlichtwartung ermöglicht zum Beispiel die neu entwickelte Frontarbeitsbühne des Unternehmens. Ihre Plattform ist mittels Seilwinde höhenverstellbar, weshalb Wartungsarbeiten auf unterschiedlichen Ebenen möglich sind. Dank des ausgeklügelten 3-in-1-Fahrwerks ist die Frontarbeitsbühne außerdem besonders flexibel und ein echtes Multitalent. So kann sie sowohl direkt auf dem Gleis als auch auf dem Hallenboden bewegt werden.

Der Inbegriff von Arbeitssicherheit und Flexibilität ist die kabellose und elektrisch verstellbare Arbeitsbühne, wie sie der bayerische Qualitätshersteller zum Beispiel für Alstom entwickelt hat.

Die Techniker können auf einer Gesamtlänge von fast neun Metern effizient arbeiten – und das dank Hochleistungs-Akkus völlig unabhängig von der nächsten Steckdose. Damit die mobile Wartungsbühne auch im Ein-Mann-Betrieb sicher bedient und bewegt werden kann, ist sie mit Kameraüberwachung, mehreren Monitoren, Laserscannern und Auto-Stopp ausgestattet.

Auf Wunsch sind die Arbeitsbühnen von Günzburger mit Mechanismen zur präzisen Konturenanpassung ausgestattet. „Unabhängig von der Form des Zuges können unsere Arbeitsbühnen so millimetergenau an die Außenhaut angedockt werden. Das Spaltmaß geht damit gegen Null, was nicht nur die Arbeitssicherheit erhöht. Auch Werkzeug kann so nicht mehr nach unten fallen“, erklärt Munk.

 

Kontaktieren

*Günzburger Steigtechnik GmbH
Rudolf-Diesel-Str. 23
89312 Günzburg
Deutschland
Telefon: +49 8221 3616 01
Telefax: +49 8221 3616 83

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.