Safety

Flexxtower von Günzburger Steigtechnik

Der Flexxtower der Günzburger Steigtechnik kann werkzeuglos von nur einer Person auf- und abgebaut werden, bietet auf seiner Arbeitsplattform aber auch ausreichend Platz für zwei Personen. Für Arbeitssicherheit sorgt bei der Montage die 3-T-Methode (Through The Trapdoor): Der Anwender befindet sich so immer im absturzgesicherten Bereich. Das Gerüst ist sehr leicht und hat kompakte Maße. Aus wenigen Einzelteilen lässt sich zudem ein Transportwagen bauen. Das Gerüst hat eine Plattformhöhe von 4,10 Meter, sodass damit Arbeitshöhen bis zu rund 6,10 Meter erreicht werden. Bei niedriger gelegenen Arbeitsplätzen lässt es sich auch flexibel in geringeren Aufbauhöhen montieren. Dabei erfüllt es alle geltenden Vorschriften und ist mit der DIN EN 1004 konform. Die handlichen und leichten Einzelbauteile aus Aluminium werden bei der Montage jeweils an ausziehbaren Einhängekonsolen der Plattform (1,20 x 0,60 Meter) eingehängt und so von Ebene zu Ebene mitgenommen. Schnellverschlüsse und Gerüstklauen ermöglichen eine schnelle Montage ohne Werkzeug.   

Für Stabilität sorgen teleskopierbare Dreiecksauslager, die mit Schwenkfüßen ausgestattet sind. Sie sind stufenlos an den Rahmenrohren des Gerüsts verstellbar. Unebene Untergründe lassen sich außerdem über höhenverstellbare Lenkrollen ausgleichen. Das Gerüst wurde in das Arbeitsschutz-Prämienprogramm der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) aufgenommen. Anwender können so beim Kauf des Ein-Personen-Gerüsts Zuschüsse erhalten.

Kontakt

*Günzburger Steigtechnik GmbH

Rudolf-Diesel-Str. 23
89312 Günzburg
Deutschland

+49 8221 3616 01
+49 8221 3616 83

*Günzburger Steigtechnik GmbH

Rudolf-Diesel-Str. 23
89312 Günzburg
Deutschland

+49 8221 3616 01
+49 8221 3616 83


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in den Buyers Guide, einem Video oder einem Webinar?
 

Mediadaten


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in den Buyers Guide, einem Video oder einem Webinar?
 

Mediadaten