05.08.2020
ProdukteSafety

Asecos: Upgrade-Set für Umluftfilteraufsatz

  • Der Filteraufsatz liefert viele weitere Jahre zuverlässige Messergebnisse. (Bild: asecos GmbH)Der Filteraufsatz liefert viele weitere Jahre zuverlässige Messergebnisse. (Bild: asecos GmbH)

Asecos hat ein intelligentes Upgrade-Set für Umluftfilteraufsätze zur technischen Entlüftung von Sicherheitsschränken für brennbare Flüssigkeiten entwickelt. Im Rahmen der jährlich empfohlenen sicherheitstechnischen Überprüfung werden eine neue kalibrierte Sensorik, eine Universalelektronik mit erweiterten Funktionen sowie energiesparende Radialventilatoren in den Umluftfilteraufsatz integriert. Damit liefert der Filteraufsatz viele weitere Jahre zuverlässige Messergebnisse und bietet ein zusätzliches Plus an Sicherheit.

Sicherheitsschränke technisch zu entlüften entspricht dem Stand der Technik. Zwar erlaubt der Gesetzgeber durch die TRGS 510 Anlage 3 den Betrieb von Sicherheitsschränken ohne technische Entlüftung, allerdings müssen dann Ersatzmaßnahmen getroffen werden, die einen vergleichbaren Explosionsschutz gewährleisten. An dieser Stelle setzt der Umluftfilteraufsatz des Unternehmens an: Er besteht aus einem steckerfertigen Aufsatz mit integriertem Aktivkohlefilter und erfasst nicht nur sicher und zuverlässig gesundheitsgefährdende Lösemitteldämpfe, sondern hält diese auch zurück. Somit ist der Personenschutz in jedem Fall gewährleistet und das Entstehen von explosionsfähiger Atmosphäre im Schrank wird verhindert.

Da keine Rohrleitungen mehr an den Schrank angeschlossen werden müssen, lässt sich der Sicherheitsschrank völlig frei und flexibel platzieren. Der Umluftfilteraufsatz wird einfach auf den Gefahrstoffschrank aufgestellt. Nach wenigen Handgriffen kann die Entlüftung des Schrankes beginnen. Der Aufsatz sorgt für einen mindestens 10-fachen Luftwechsel im Schrank. Dies gewährleistet eine technisch sichere und den aktuellen Vorschriften genügende Entlüftung von Sicherheitsschränken. Der integrierte Aktivkohlefilter reinigt die Abluft zu 99,999 Prozent von Kohlenwasserstoffen.

Neben der leistungsstarken Aktivkohlefiltereinheit runden sensible, gut kalibrierte Sensoren sowie eine aufwendige Überwachungselektronik das intelligente System des Umluftfilteraufsatzes ab. Die Sensorenhersteller empfehlen einen Austausch nach circa 40.000 Betriebsstunden. Das entspricht etwa 4,5 Jahren. Auch die weiteren Komponenten sollten idealerweise im Zuge einer jährlichen Wartung regelmäßig überprüft und gegebenenfalls aktualisiert werden.

 

Kontaktieren

asecos GmbH
Weiherfeldsiedlung 16-18
63584 Gründau
Germany
Telefon: +49 6051 9220 785
Telefax: +49 6051 9220 727

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.