Security

Mikrofonisches Detektionssystem von Heras

Das mikrofonische Zaun-Detektionssystem GeoMic von Heras sorgt für eine effektive Früherkennung von unbefugten Zugangsversuchen.

Am Zaun montiert, erkennt es unbefugte Zugangsversuche und erhöht so die Perimetersicherheit eines Geländes oder Standorts. Das System lässt sich mit verschiedenen Arten von Zäunen und Drehflügeltoren nutzen und kann jederzeit an veränderte Anforderungen angepasst werden. Auch eine Nachrüstung bei bestehenden Zaunanlagen sowie die Montage an Wänden und Decken ist möglich. 
 
Durch ständig steigende Bedrohungslagen ist es für Betriebe und Institutionen wichtiger denn je, ihre Anlagen angemessen vor dem Zugang Unbefugter zu schützen. Zuverlässige Detektionsstrategien setzen dabei bereits beim Umkreis des Geländes an. Versuche, Sicherheitszäune durch Seitenschneider oder Sägen zu durchdringen, erzeugten eine bestimmte Schallfrequenz, so Matthias Kötter, Geschäftsführer der Heras Deutschland GmbH. Gleiches gelte für Versuche, den Zaun zu überklettern oder zu untergraben. Das Zaun-Detektionssystem sei so eingestellt, dass es diese Frequenzen erkennt und im Einbruchsfall ein Alarmsignal auslöst. Fehlalarme oder unerwünschte Alarme durch andere Geräuschquellen wie Witterungseinflüsse oder Verkehrslärm würden durch die hohe Analysegenauigkeit minimiert.
 
Die Analysealgorithmen des Detektionssystems wurden verbessert und ermöglichen eine intelligente Kategorisierung der Bedrohungen. Durch individuelle Konfigurationsmöglichkeiten lässt sich das System auf die Situation vor Ort anpassen, um so Fehl- und unerwünschte Alarme zu reduzieren. Umfassende Kommunikations- und Integrationsmöglichkeiten erlauben den Einsatz in Kombination mit anderen Sicherheitsmaßnahmen bei gleichbleibender Genauigkeit und Informationsqualität. 
 
Durch den Einsatz der hochempfindlichen GeoMic-Technologie werden die Möglichkeiten für die Erkennung von Einbrüchen oder Manipulationen am Zaunsystem sowie innerhalb des Betriebsgeländes erhöht. Bei GeoMic handelt es sich um diskrete mikrofonische Sensorkabel (Alpha), die fest mit dem Zaungewebe verbunden sind und – wie ein Mikrofon – Geräusche im gesamten Umkreis aufnehmen. Diese Geräusche werden in elektrische Signale umgewandelt und an den Analyser übertragen. Entspricht das Signal den konfigurierten Alarmkriterien, übermittelt dieser ein Alarmsignal an eine Alarmzentrale oder ein integriertes Softwaremanagementsystem und ermöglicht so ein schnelles Eingreifen des Sicherheitspersonals. 
 
Das Zaun-Detektionssystem GeoMic kommt ohne Stromversorgung am Zaun aus und schützt somit selbst bei einem Stromausfall. Es ist auch bei bestehenden Zaunanlagen schnell und einfach zu installieren und hinsichtlich Sensorkabeln und Systemen abwärtskompatibel. Durch die hohe Sensorreichweite und einen Detektionsbereich von bis zu 200 Metern deckt GeoMic einen großen Zonenbereich ab. Genutzt werden kann GeoMic mit Stahl- und Hochsicherheitsgitterzäunen, Drehflügeltoren und Frontgitterzäunen.

Kontakt

Heras Deutschland GmbH

Wiegenkamp 27
46414 Rhede
Deutschland

Newsletter

GIT-SICHERHEIT.de Newsletter abonnieren

Hier abonnieren

 

Information für Anbieter von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen: Bei Interesse an einer Veröffentlichung, einem Eintrag in den Buyers Guide, einem Video, Podcast oder Webinar kontaktieren Sie uns

Ansprechpartner finden Sie hier:

Mediadaten

Newsletter

GIT-SICHERHEIT.de Newsletter abonnieren

Hier abonnieren

 

Information für Anbieter von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen: Bei Interesse an einer Veröffentlichung, einem Eintrag in den Buyers Guide, einem Video, Podcast oder Webinar kontaktieren Sie uns

Ansprechpartner finden Sie hier:

Mediadaten