Gefahrenmeldekontrollzentrale und Zutrittskontrollzentrale

Nur wer sich sicher fühlt, kann kreativ arbeiten und leben, Platz schaffen für neue Ideen und Konzepte. Das gilt für Unternehmen ebenso wie für die Familie. Obwohl Sicherheit im Alltag eines der Grundbedürfnisse ist, werden viele Möglichkeiten nicht genutzt – oft mit fatalen Folgen. Gesundheit, geliebte oder wertvolle Gegenstände und das Gefühl von Geborgenheit in den eigenen vier Wänden lassen sich nicht ersetzen.

Zuverlässige Gefahrenmeldung á la carte

Moderne Gefahrenmelde- und Zutrittskontrollanlagen, wie das modular aufgebaute System Securitel 500 von Securiton, bieten wirksamen Schutz gegen Einbruch, unberechtigten Zutritt sowie vor verheerenden Schäden, die ein Brand oder ein Wassereinbruch verursachen. Securitel 500 ist eine Einbruch-/Überfallmeldeanlage mit optionaler Videoanbindung sowie Zutrittskontrollfunktion in einem System. Die Grundausführung hat den Funktionsumfang einer Kompaktzentrale. Durch die integrierten Bus-Systeme und die verfügbaren Systemkomponenten kann die Zentrale optimal an objektspezifische Anforderungen angepasst werden.

Modularer Systemaufbau als Basis für optimale Sicherheitskonzepte

Dank des modularen Aufbaus lassen sich mit Securitel 500 optimale Sicherheitskonzepte umsetzen, sowohl für kleinere, privat genutzte Objekte, als auch für großflächige Büro- und Geschäftsgebäude, Ladengeschäfte und Gewerbebetriebe. Je nach Wunsch können lediglich Außenbereiche, einzelne Areale (z. B. die Garage), Etagen oder das gesamte Gebäude überwacht werden. Spätere Erweiterungen lassen sich mit minimalem Aufwand durchführen. Die Systemkomponenten lassen sich individuell konfigurieren, da jedes Modul seine Schutzfunktion autonom wahrnehmen kann.

Unsichtbare Sicherheit – Wohnkosmetik hat hohen Stellenwert

Im Normalfall will man von seiner Alarmanlage bzw. den dazugehörigen Komponenten weder etwas sehen noch etwas hören. Das Thema „Wohnkosmetik“ spielt daher eine große Rolle. Securitel 500 bietet den großen Vorteil, dass man in der Positionierung der unterschiedlichen Sensoren äußerst flexibel agieren kann. Die Kombination aus konventioneller und Bus-Anschalttechnik ermöglicht eine einfache und kostengünstige Installation.

Die übersichtlichen Bedienteile, über die sämtliche Sicherungsbereiche angezeigt und gesteuert werden können, sind nicht nur bedienerfreundlich sondern bestechen durch ein elegantes Design, das sich diskret in die Wohnraumgestaltung einfügt. Zur Verfügung stehen modernste Grafik-Touch-Panels und LCD-Farbdisplays.

Zutrittskontrolle – Sicherheit auf höchstem Niveau

Datenschutz, Qualitätsmanagement, Warenbewirtschaftung – die Anforderungen an die Betriebssicherheit sind komplex. Die in Securitel 500 integrierte Zutrittskontrollfunktion ermöglicht die Verwaltung von bis zu 512 Personen und bis zu 32 Türen. Per ID-Karte (sogenannte Badges), ID-Schlüsselanhänger oder über die Eingabe von Zahlencodes sind die Zugangsberechtigten in der Lage gesicherte Areale zu betreten. Ein großer Vorteil auch für den Einsatz im privaten Umfeld: Geht eine Ausweiskarte oder ein Schlüsselanhänger verloren, muss nicht die komplette Schließanlage getauscht werden. Der Badge kann einfach gesperrt werden.

Videoüberwachung und intelligentes Alarmmanagement

Das Überwachen mit CCTV (Closed Circuit Television) ist eine der effizientesten Methoden, um sich vor Überfällen, Einbrüchen, Vandalismus und Feuer zu schützen. Ein Baustein von Securitel 500 ist deshalb die Videointegration in das Gesamtsystem. Über das Grafik-Touch-Panel können Kameras ausgewählt und angeschaltet werden. Per Fingerdruck werden die aufgenommenen Bilder gestochen scharf angezeigt.

Da die Effektivität einer Gefahrenmeldeanlage in hohem Maß vom Alarmmanagement abhängt, stellt Securitel 500 für den Alarmfall verschiedene Möglichkeiten bereit, wie gefährdete Personen gewarnt werden und so schnell wie möglich Hilfe herbeigerufen wird. So können Alarmeinrichtungen den Alarm „still“ an eine 24 Stunden besetzte Service- und Notrufzentrale melden bzw. vor Ort über optische und akustische Signalgeber unmittelbar Gefahr melden. Die Fernalarmierung kann analog, digital oder per Sprache und SMS bzw. über das Internet sowie Mobilfunknetz erfolgen.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.