Alarmüberwachungstechnik und Videoüberwachungstechnik aus einer Hand

Secvest 868: lückenloser Rundumschutz auf kleinstem Raum
Die Secvest 868 (Abb. 1) ist die Funkalarmanlage aus dem Hause Security-Center, ABUS Group. Auf kleinstem Raum montiert, bietet diese Anlage lückenlosen Rundumschutz. Neben Einbruch alarmiert die Secvest auch bei Feuer, Überfall und technischen Schäden (Wasser, Gas). Auch bei einem medizinischen Notfall reagiert die Anlage und holt per Telefon erste Hilfe. Aufgrund modernster Funktechnologie ist das Verkabeln nicht nötig. Somit ist die Secvest 868 das einfach und flexibel erweiterbare Alarmsystem für die Nachrüstung und passt sich den Bedürfnissen der Anwender individuell an.

Schnell installiert – einfach bedient


Von Eigentumswohnungen bis zu größeren Bürokomplexen: Mit 32 Zonen für Funkmelder und zwei Zonen für verdrahtete Melder bringt die Secvest Funkalarmzentrale (Abb. 2) Sicherheit auf den Punkt. Ohne Kabelverlegen ist diese Alarmanlage schnell installiert. Die Secvest ist einfach und intuitiv zu bedienen. Sie spricht mit Ihrem Besitzer und informiert zuverlässig über alles, was passiert. Per Zahlencode, Fernbedienung, Chipschlüssel, Funkschlüsselschalter oder Funkzylinder lässt sich die Anlage bequem aktivieren und deaktivieren.

Die Kommunikation zwischen der Zentrale und ihren Komponenten erfolgt auf 868,6 MHz – einer Funk-Frequenz, die ausschließlich für den Security-Bereich reserviert ist. Modernste Funktechnologie mit millionenfacher Codierung sowie die Duplex-Antennen-Technologie garantieren dabei eine zuverlässige Übertragung der Signale. Ein weiteres Feature der Anlage: Über die Funk-Fernbedienung lassen sich sämtliche externe Geräte im Haushalt (z. B.: Garagentor, Innenbeleuchtung, Rollläden) steuern. So bietet die Secvest ihrem Betreiber neben dem Schutz vor Feuer, Einbruch und Überfall einen zusätzlichen Komfort im Alltag.

Videoüberwachung schnell und präzise

Laute Motorengeräusche bei der Rotation oder teuer in der Anschaffung: Das waren lange Zeit die beiden Alternativen, vor denen Käufer einer Speeddome-Kamera standen. Jetzt stellt Security-Center die hochwertige Technik auch für kleinere und mittlere Budgets bereit.

Die neu entwickelte Low-Noise-Technologie sorgt für extrem leise Bewegungen mit einer Genauigkeit von 0,024°. So bietet Security-Center auch in diesem Segment Professionalität zu einem topp Preis-Leistungs-Verhältnis.

Alles im Blick mit nur einer Kamera


Der Speeddome (Abb. 3) ist die High-End Überwachungskamera von Security-Center. Fünf Profi-Modelle sind hier seit Beginn des Jahres neu im Sortiment. Das Besondere an diesen Kameras: sie lassen sich über ein Bedienpult manuell steuern und ausrichten. Durch die 360° Endlos-Rotation, einer 300°/s Dreh- und 250°/s ­Neigegeschwindigkeit können die Domekameras jeden gewünschten Bildausschnitt im Handumdrehen ansteuern.

Die Schleifkontakte sind für 20 Millionen Umdrehungen gestestet und garantieren eine hohe Lebensdauer. Mit Hilfe des bis zu 36-fachen optischen Zooms werden auch die kleinsten Details des Bildausschnittes scharf abgebildet. Jedes Modell der Speeddome-Serie ist UVV-Kassen zertifiziert. Zusätzlich kann der Speeddome der Profiline-Serie mit der WDR-Gegenlichtkompensation punkten.

Clever eingesetzt


Eine ebenfalls effektive Überwachungsmöglichkeit ist die Programmierung der Alarmeingänge des Domes. Wird ein Alarmkontakt angesteuert – z. B. durch das Auslösen eines Öffnungsmelders an der Eingangstüre – so fokussiert der Dome anschließend eine im Vorfeld ausgewählte Position. Bis zu 165 dieser Preset-Positionen können eingestellt werden.

Jeweils 60 dieser programmierten Positionen lassen sich darüber hinaus zu einem Wächterrundgang zusammenfassen. In dieser Einstellung nimmt der Dome gezielt alle im Vorfeld ausgewählten Preset-Positionen ins Visier. Auch ohne den Dome manuell zu steuern hat man so bei optimaler Montage mit nur einer Kamera größere Überwachungsbereiche zuverlässig im Blick.

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.