Server, Endgeräte und Netzwerke im Griff mit Baramundi und Paessler

Neue Schnittstelle zur Kombination von IT-Management und -Monitoring

  • Uwe Beikirch, Vorstand Baramundi Software, Augsburg, Foto: Kf fotografie augsburgUwe Beikirch, Vorstand Baramundi Software, Augsburg, Foto: Kf fotografie augsburg
  • Uwe Beikirch, Vorstand Baramundi Software, Augsburg, Foto: Kf fotografie augsburg
  • Gabriel Fugli, Partner Account Manager bei Paessler, Foto: Paessler

Baramundi Software und Netzwerk-Monitoring-Spezialist Paessler haben im Rahmen ihrer Partnerschaft eine neue Schnittstelle veröffentlicht. Diese ermöglicht die effiziente Verbindung von Paesslers Netzwerk-Monitoring Software PRTG und der Baramundi Management Suite.

„In den letzten Jahren ist die Zahl der zu verwaltenden Endgeräte in den Unternehmensnetzwerken massiv angestiegen“, sagt Baramundi Vorstand Uwe Beikirch. „Ein Trend, der wohl auf absehbare Zeit anhalten wird. Für Administratoren geht damit ein starker Anstieg an Arbeit und Komplexität einher. Um diese zu bewältigen, benötigen sie intelligente Managementlösungen.“ Eine plattformübergreifende, modular aufgebaute Unified-Endpoint-Management-Lösung, wie die Baramundi Management Suite (bMS) hilft Administratoren dabei, IT-Aufgaben wie Installieren, Verteilen, Inventarisieren, Schützen oder Sichern automatisiert zu erledigen. Eine ideale Ergänzung bietet Baramundis Technologie-Partner Paessler mit dem PRTG Network Monitor: Die Software sorgt durch kontinuierliches und zuverlässiges Monitoring für die Sicherstellung von Performance und Verfügbarkeit der gesamten IT-Umgebung und hilft IT-Experten, Probleme zu lösen, bevor Nutzer betroffen sind. Über eine gemeinsame Schnittstelle können zwischen den beiden Programmen direkt Daten übermittelt werden.

„Transparenz und Nachvollziehbarkeit – sowohl auf technischer als auch organisatorischer Ebene – sind die Grundvoraussetzung für effizientes Arbeiten in der IT“, so Beikirch weiter. „Durch unsere Zusammenarbeit mit Paessler geben wir Administratoren eine Lösung an die Hand, mit der sie für zukünftige Herausforderungen gewappnet sind. So können sie schnell und zuverlässig ihre gesamte IT-Umgebung und Aufgaben managen und noch besser als bisher überwachen.“

Unregelmäßigkeiten erkennen und korrigieren
Für den System-Administrator heißt das, dass er über das PRTG Dashboard mit dem Baramundi Job Sensor direkt den Status von Update- bzw. Installationsprozessen (sog. Jobs) mit einem Blick erfassen kann.

Über den Baramundi Endpoint Sensor erhält der Administrator einen schnellen Überblick über alle auf einem einzelnen Gerät laufenden Jobs. Der Baramundi Endpoint Summary Sensor zeigt zudem die Aktivität bzw. Inaktivität der Endgeräte insgesamt an. So wird der Administrator frühzeitig auf Unregelmäßigkeiten aufmerksam gemacht.

Gabriel Fugli, Partner Account Manager bei Paessler, sagt: „Innerhalb unserer Uptime Alliance arbeiten wir mit unseren Partnern zusammen, um gemeinsamen Kunden eine hundertprozentige Verfügbarkeit ihrer Systeme sicherzustellen. Über offene Schnittstellen und vorkonfigurierte Sensoren integrieren wir seit Kurzem die Baramundi Management Suite. Gemeinsam schaffen wir eine sichere, zuverlässige und leistungsstarke IT-Infrastruktur, bei der die Anwender alles im Griff haben – vom Traffic auf der Firewall bis zur Konfiguration der Clients.“

 

Kontaktieren

Baramundi Software AG
Beim Glaspalast 1
86153 Augsburg
Telefon: +49 821 56708 0
Telefax: +49 821 56708 19

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.