marcus evans: Fachvortrag über Industrial Ethernet und Security in der Automation

marcus evans: Fachvortrag über Industrial Ethernet und Security in der Automation. Am 18. und 19. September veranstaltet marcus evans im Hilton Hotel Düsseldorf die 2. Jahresveranstaltung zum Thema Industrial Ethernet und Security in der Automation. Diese branchenübergreifende Fachkonferenz beleuchtet anhand von Beiträgen von z.B. Daimler-Chrysler, Philips Semiconductors, Trumpf Laser GmbH und führenden Forschungseinrichtungen den Einsatz von Ethernet-Lösungen und des Übertragungsstandards TCP/IP im industriellen Umfeld und die Sicherheitlücken, die hierbei entstehen.

Den offensichtlichen Vorteilen dieser Technik wie durchgängige Steuerung und Überwachung von jedem System mit Internetanschluss aus, flexiblere Administration und günstigere Anschaffung stehen große Sicherheitsrisiken gegenüber. Die Komponenten und Standards, die aus dem Office-Umfeld bereits bekannt sind, erleichtern die Verwaltung enorm. Gleichzeitig werden Produktionsnetzwerke aber auch anfällig für Schadsoftware wie Viren, Würmer und Trojaner. Zudem wird es Hackern möglich, auch die Produktion eines Unternehmens zu bedrohen. Selbst der Fernwartungszugriff eines Service-Technikers birgt nun die Gefahr von Software-Attacken, die ganze Produktionsstraßen lahmlegen können.

Die bekannten Lösungen aus dem Office-Bereich lassen sich nicht ohne weiteres auf das Umfeld von Industrierechnern und -Netzwerken übertragen, da Echtzeit- und Verfügbarkeitsanforderungen deutlich höher sind. Somit erfordert der Einsatz von Ethernet in der Automation besondere Herangehensweisen, um Sicherheit in allen ihren Aspekten zu ermöglichen: als Produktions- und Ausfallsicherheit, Netzwerksicherheit aber auch Informations- und Mitarbeitersicherheit.

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.