A1 Digital: Studie zu IoT

  • v.l.n.r.: Larry Terwey, A1 Digital; Myriam Jahn, QSC/Q-Loud; Christian Koch, NTT; Sven Koltermann, Telefónica Germany; Jürgen Hill, Computerwochev.l.n.r.: Larry Terwey, A1 Digital; Myriam Jahn, QSC/Q-Loud; Christian Koch, NTT; Sven Koltermann, Telefónica Germany; Jürgen Hill, Computerwoche
  • v.l.n.r.: Larry Terwey, A1 Digital; Myriam Jahn, QSC/Q-Loud; Christian Koch, NTT; Sven Koltermann, Telefónica Germany; Jürgen Hill, Computerwoche

A1 Digital stellte auf der SPS gemeinsam mit IDG Research Services als ausgewählter Partner eine Studie zu Internet of Things (IoT) für den deutschen Markt vor. Geleitet wurde die Diskussion von der Computerwoche-Redaktion durch Moderator Jürgen Hill, der die Ergebnisse der aktuellen IDG-Studie zum Thema „Wo steht Deutschland in Sachen IoT?“ mit den Teilnehmern, unter anderem mit Larry Terwey, Sales Director Deutschland bei A1 Digital, diskutierte.

Unternehmen verzeichneten in erstaunlich kurzer Zeit erste Erfolge bei IoT-Projekten. Gründe dafür seien die überschaubaren Kosten, die unkomplizierte Verfügbarkeit der einzelnen Komponenten, die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und die hohe Skalierbarkeit von IoT-Lösungen. Somit sei der Start eines neuen Projektes schnell möglich. Der Mehrwert von IoT-Lösungen liege hauptsächlich in der Kostensenkung, Profitabilität, aber auch in Bezug auf Kundenzufriedenheit, so Larry Terwey, der das Unternehmen während der Studienvorstellung und der Podiumsdiskussion vertrat.

Kontaktieren

A1 Digital Deutschland GmbH
St.-Martin-Str. 59
81669 München
Telefon: +49 89 20937997

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.