IT-Security

Endian ist Partner des EU-Forschungsprojekts SME 5.0

16.08.2022 - Der Südtiroler IoT- und Cybersecurity-Anbieter Endian nimmt am europäischen Forschungsprojekt SME 5.0 teil.

Das Projekt will einen strategischen Leitfaden entwickeln, wie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Europa intelligent, nachhaltig und menschorientiert wirtschaften können. IT-Sicherheit spielt dabei eine zentrale Rolle.

Künstliche Intelligenz trifft Entscheidungen auf Basis von Daten. Gelingt es IT-Kriminellen, diese Daten zu manipulieren, so ist das gesamte Konzept der Künstlichen Intelligenz nutzlos oder sogar gefährlich, so Endian CEO Raphael Vallazza. Man freue sich, dass das Forschungsprojekt diesen tragenden Aspekt der Cybersicherheit anerkennt und ihm einen gebührenden Stellenwert einräumt.

Dank der Digitalen Transformation stehen Unternehmen immer mehr Daten zur Verfügung. SME 5.0 will ermitteln, wie KMUs diese Daten nutzen können, um mithilfe von KI eine intelligentere Fertigung zu etablieren und zudem die Nachhaltigkeitstransformation zu meistern. Das Forschungsprojekt wird durch das neue EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation „Horizon Europe“ finanziert.

Insgesamt sind 16 Unternehmen und Forschungseinrichtungen weltweit an dem Projekt beteiligt. Das internationale Konsortium will KMUs in Europa, USA, Südamerika, Afrika, Asien bis hin nach Australien auf ein nächstes Level von Industrie 5.0 führen. Federführend ist die Freie Universität Bozen mit Professor Dr.-Ing. Erwin Rauch. SME 5.0 werde kleinen und mittleren Unternehmen auf dem Weg zu Resilienz und Nachhaltigkeit das Potenzial und die Risiken beim Einsatz von künstlicher Intelligenz aufzeigen, so Erwin Rauch. Es werden Leitlinien entwickelt, wie KMUs sich beim Einsatz von KI vor Cyberattacken schützen können.

Kleine und mittlere Unternehmen bildeten das Rückgrat der europäischen Wirtschaft und stehen damit auch im Fokus von IT-Kriminellen, so Raphael Vallazza. Gleichzeitig unterschätzten diese Unternehmen häufig notwendige IT-Sicherheitsmaßnahmen oder widmeten dem Thema nicht genügend Aufmerksamkeit. Mit der Teilnahme an dem Projekt könne man gemeinsam mit exzellenten Forschungseinrichtungen dazu beitragen, KMUs für die kommenden Herausforderungen zu wappnen.

Endian entwickelt Cybersecurity-Lösungen für den Schutz von IoT-Umgebungen sowie das einfache Remote-Management industrieller Infrastruktur. Die Endian Secure Digital Platform ist dabei eine vollintegrierte Lösung, mit der sich Maschinen und Anlagen sicher vernetzen und gleichzeitig vor Cyberattacken schützen lassen. Darüber hinaus können Unternehmen über die Plattform individuelle Anwendungen integrieren. Neben der Vernetzung und der IT-Sicherheit bietet die Plattform ein IoT-basiertes Management-Tool mit einer vollumfassenden Orchestrierung, über das sich beispielsweise Zugriffe und Berechtigungen verwalten lassen.

Kontakt

Endian SRL

Hypatiastraße 2
39100 Bozen
Italien

Newsletter

GIT-SICHERHEIT.de Newsletter abonnieren

Hier abonnieren

 

Information für Anbieter von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen: Bei Interesse an einer Veröffentlichung, einem Eintrag in den Buyers Guide, einem Video, Podcast oder Webinar kontaktieren Sie uns

Ansprechpartner finden Sie hier:

Mediadaten

Newsletter

GIT-SICHERHEIT.de Newsletter abonnieren

Hier abonnieren

 

Information für Anbieter von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen: Bei Interesse an einer Veröffentlichung, einem Eintrag in den Buyers Guide, einem Video, Podcast oder Webinar kontaktieren Sie uns

Ansprechpartner finden Sie hier:

Mediadaten