Interschutz: Hotspot für Digitalisierung und Transformation

Die Interschutz hat die digitale Transformation zum Leitthema für die kommende Messe ausgerufen. Es lautet: Teams, Taktik, Technik – Schutz und Rettung vernetzt. Damit zielt die Weltleitmesse auf zwei Aspekte ab: Gemeint ist sowohl der Einsatz innovativer digitaler Lösungen als auch die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Akteure und Institutionen.

Ein großer Teil der Aussteller setze mit dem eigenen Messeauftritt die Themen Digitalisierung und Vernetzung ganz oben auf die Agenda, so Martin Folkerts, Projektleiter Interschutz im Team der Deutschen Messe. Auch im Konferenzprogramm würden die Aspekte immer wieder aufgegriffen. Der Hotspot rund um digitale Transformation werde auf der Messe die Halle 16 sein.

Unter der Überschrift „Digitalisierung & Transformation“ versammeln sich dort Vor-, Quer- und Mitdenker – angeführt von Stefan Truthän, Geschäftsführer von HHP-Berlin, aktives Mitglied der Berliner Feuerwehr und seit zwei Jahren im Interschutz-Beirat. Auf der Messe werde im Dialog die Tragweite von Phänomenen wie Urbanisierung, demografischem Wandel oder Digitalisierung im Kontext öffentlicher Sicherheit ergründet. Für Truthän komme es darauf an, proaktiv statt reaktiv zu handeln und deshalb frühzeitig innovative Technologien und Lösungen für konkrete Anwendungsszenarien zu entwickeln und einzusetzen. Mit Big Data lasse sich der vorbeugende Brandschutz verbessern, außerdem unterstütze Virtual und Augmented Reality nachhaltig Wissensvermittlung und Einsatztaktik, so Truthän. Vor allem aber gehe es ihm um die großen Chancen in urbanen Räumen und Smart Cities. Es werde gezeigt, mit welchen Strategien zur Risikominderung in Städten beigetragen werden könne.

Kontaktieren

Deutsche Messe AG
Messegelände
30521 Hannover
Germany
Telefon: +49 511 89 0
Telefax: +49 511 89 32626

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.