Feuertrutz: Honeywell mit neuem Ansaugrauchmelder und handlichem Konfigurations- und Prüfgerät

  • Neue Ansaugrauchmelder der Vesda-Reihe auf der FeuertrutzNeue Ansaugrauchmelder der Vesda-Reihe auf der Feuertrutz
  • Neue Ansaugrauchmelder der Vesda-Reihe auf der Feuertrutz
  • Honeywell stellt auch ASR der Faast-Serie vor
  • Notbeleuchtungssysteme von Honeywell auf der Feuertrutz

Honeywell stellt seine Neuentwicklungen auf der FeuerTrutz vor: die nächste Generation der Ansaugrauchmelder sowie ein handliches Konfigurations- und Prüfgerät für den esserbus.

Auf einem Gemeinschaftsstand für die Produktmarken Esser, Morley-IAS, Notifier und Xtralis präsentiert Honeywell auf der FeuerTrutz am 20./21. Februar in Nürnberg seine professionellen Lösungen für die Bereiche Brandmeldetechnik, Sprachalarmierung und Notbeleuchtung. Am Stand 403 in Halle 10.1 kann sich das Fachpublikum von den vielen Vorteilen des umfangreichen Produktportfolios ein Bild machen.

Das frühzeitige Erkennen von Feuer in einer Vielzahl von Standardanwendungen ist entscheidend für eine deutliche Schadenminimierung. Xtralis stellt die neueste Generation seiner Ansaugrauchmelder Vesda E vor. Mit einer um bis zu 40% größeren Reichweite in Umgebungen mit starkem Luftstrom gewährleistet Vesda E eine deutliche Reduzierung des Kapitalaufwands. Dank einfacherer Wartung und vor Ort austauschbarer Architektur lassen sich zudem die Betriebskosten senken. Selbstverständlich ist Vesda E mit früheren Systemen dieser Reihe vollständig kompatibel. Von den vielen Besonderheiten der Produktserie lässt man sich am besten direkt vor Ort überzeugen.

Mit Faast LT-200 steht ein weiterer neuer Ansaugrauchmelder im Honeywell Programm zur Verfügung. Vor allem bei verstärkter Rauchentwicklung, wie sie in Bürobereichen und Räumen mit bis zu sechs Metern Montagehöhe vorkommen können, bietet er Mehrwerte. Er kombiniert bewährte Ansaugtechnologien mit einer patentierten und empfindlichen IR-LED-Detektionskammer sowie bidirektionalen Ultraschall-Durchflusssensoren. Hochentwickelte Algorithmen reduzieren zuverlässig Täuschungsalarme. Darüber hinaus passt sich Faast LT-200 an schwankende Luftströme an. In der Variante Faast LT-200 EB besitzt der Melder einen vorkonfigurierten esserbus-Koppler zur Anschaltung an die esserbus-Ringbusleitung.

Außerdem ergänzt Esser die Neuentwicklungen durch das tragbare Prüf- und Konfigurationsgerät POL-ESS Touch. Es erkennt alle esserbus/esserbus-PLus Teilnehmer sowie ES Detect Melder, ob neu installiert oder bereits konfiguriert.

Das Werkzeug kann "stand-alone" eingesetzt werden, also ohne einen Laptop oder Service-PC. 

Das Farb-Touchdisplay mit benutzerfreundlichen Symbolen sowie eindeutigen Funktionen erlaubt eine intuitive Bedienung. Das Display zeigt eine übersichtliche Darstellung von Typ, Position und Anzahl der esserbus/esserbus-PLus Teilnehmer und erleichtert so die Prüfung des Teilnehmerstatus.
Bereits vor der Installation der Brandmelderzentrale, können esserbus/esserbus-PLus Leitungen eingelesen sowie die installierten Teilnehmer geprüft und konfiguriert werden. Typische Installationsfehler wie Unterbrechungen, Kurz- und Erdschlüsse oder Polaritätsfehler werden identifiziert und können schnell und frühzeitig beseitigt werden.

Die Programmierung der Brandmelderzentrale zählt zu den kostenintensiven Aspekten bei der Installation einer Brandmeldeanlage. Umso vorteilhafter ist der Einsatz von POL-ESS Topuch, da mit dessen Hilfe ein Großteil der Konfiguration, wie z.B. Festlegen der Meldergruppen, Ausgänge, Zusatztexte, Alarmierungseinrichtungen und der Brandfallsteuerungen, schon vor der eigentlichen Inbetriebnahme auf der Baustelle, ohne Zeitdruck im Büro, erfolgen kann.

Kontaktieren

Novar GmbH a Honeywell Company
Dieselstr. 2
41469 Neuss
Germany
Telefon: +49 2137 17 600
Telefax: +49 2137 17 366

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.