Brandschutztechnik und Fluchtwegeplanung von Geze

Geze zeigt auf den VDS Brandschutztagen individuell kombinierbare Systemkomponenten für die Gebäudesicherheit. Im Fokus stehen Brandschutzlösungen für einen Rauch- und Wärmeabzug (RWA) im Brandfall sowie Türsysteme für sichere Flucht- und Rettungswege. Intelligent vernetzt werden die Tür- und Fenstertechnologien mit dem Gebäudeautomationssystem Cockpit.

Das Unternehmen zeigt Fensterlösungen für eine automatische elektrische Lüftung sowie einen Rauch- und Wärmeabzug, kompakte Slimchain-Antriebe, die es mit einem 230 Volt-Anschluss gibt, sowie Antriebe aus der Produktlinie Powertrain für schwere Fassaden- und Dachfenster. Ebenfalls zu sehen sind die Notstromzentralen. Die RWA-Zentrale MBZ 300 N8 steuert im Brandfall Fensterantriebe kleiner bis mittelgroßer Gebäude. Die Türzentrale TZ 320 überwacht und steuert elektrisch verriegelte Fluchtwegtüren. Sie besitzt selbstverriegelnde Panikschlösser für Türsysteme. IQ Lock EL ist mit einer integrierten Motorschlosssteuerung im Gehäuse erhältlich und kann mit der Notstrompufferung IQ Lock Emergency Power kombiniert werden. An hochfrequentierten Brandschutztüren sorgt der elektrische Türöffner FT 300 zusätzlich für Sicherheit, er öffnet Türen auch unter Vorlast bis 500 Newton bei vollem Falleingriff.

Das Gebäudeautomationssystem Cockpit kommt im vorbeugenden Brandschutz zum Einsatz. Das System schließt mit smarter Software. Das System findet Einsatz als Stand-alone-Lösung oder kann in ein übergeordnetes Gebäudeleitsystem integriert werden. In Verbindung mit dem BAC-net-Schnittstellenmodul IO 420 können Produkte aus den Bereichen Türsysteme, Fluchtwegsicherung, Fenstertechnik und RWA sowie Sicherheitstechnik in Gebäuden vernetzt werden.

Kontaktieren

Geze GmbH
Reinhold-Vöster-Str. 21-29
71229 Leonberg
Germany
Telefon: +49 7152 2030
Telefax: +49 7152 203 310

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.