Security

Abus: Mobilfunkmodul für Funkalarmanlage

Abus hat ein optionales Zusatzmodul zur redundanten Kommunikation für die Secvest Funkalarmanlage in sein Portfolio aufgenommen

Abus hat ein optionales Zusatzmodul zur redundanten Kommunikation für die Secvest Funkalarmanlage in sein Portfolio aufgenommen. Damit kann ein zusätzlicher Übertragungsweg eingerichtet werden. Bei Ausfall des Festnetzanschlusses ist eine Sprach- und Datenübertragung über das Mobilfunknetz von der Alarmanlage an stationäre und mobile Endgeräte – wie Festnetz- und Mobiltelefone, Tablets oder Desktop-Rechner – und umgekehrt möglich. Das Mobilfunkmodul ist GSM- und LTE-fähig (2G und 4G). Damit können IP-basierte Leitstellenprotokolle (über 2G und 4G), DTMF- und FSK-basierte Leitstellenprotokolle (nur über 2G) und Sprachnachrichten (nur über 2G) sowie SMS übertragen werden. Das Modul wird direkt in die Alarmzentrale eingebaut. Die Hauptplatine hat hierfür eine entsprechende Steckverbindung. Das Modul kann mit einer auf der Platine integrierten oder einer externen Antenne betrieben werden. Die externe Antenne wird direkt am Modul angeschlossen. Das Mobilfunkmodul überträgt Alarmmeldungen an eine Leitstelle oder an ein privates Kommunikationsendgerät via Mobilfunk.

Kontakt

ABUS Security Center GmbH & Co. KG

Linker Kreuthweg 5
86444 Affing
Deutschland

+49 8207 95990 0

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Mit einem Sonderheft feiert Wiley 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Infos zu 30 Jahre GIT SICHERHEIT
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Immer gut informiert - abonnieren Sie hier den GIT SICHERHEIT Newsletter!

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Mit einem Sonderheft feiert Wiley 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Infos zu 30 Jahre GIT SICHERHEIT
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Immer gut informiert - abonnieren Sie hier den GIT SICHERHEIT Newsletter!