08.01.2019
News

Zarges: Professionelle Leiternprüfung schützt Mitarbeiter und Unternehmensressourcen

Die Unfallstatistiken zeigen: Wo Leitern nicht sachgemäß verwendet werden oder nicht den arbeitstechnischen Anforderungen standhalten, sind Verletzungen vorprogrammiert. Laut Angaben der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) war mangelnde Standsicherheit allein im Jahr 2017 in fast 90 Prozent der Unfälle die Ursache. Eine wirksame Präventionsmaßnahme gegen Stürze und Verletzungen bildet die regelmäßige professionelle Leiternprüfung. Zarges, Spezialist für Steigen, Verpacken und Transportieren sowie Spezialkonstruktionen, verfügt über umfassende Expertise in puncto Sicherheit und informiert Unternehmen, wie Unfallprävention langfristig Erfolg hat und welche Punkte es zu beachten gilt.

Eine vorgeschriebene und vorschriftsmäßig durchgeführte Leiternprüfung kann Unfälle effektiv vermeiden. Gemäß Betriebssicherheitsverordnung ist jedes Unternehmen dazu verpflichtet, seine Steigsysteme wiederkehrend durch befähigte Personen prüfen zu lassen. Als befähigte Person gilt demnach jemand, der eine Schulung bei TÜV, Berufsgenossenschaft oder bei einem Leitern-Hersteller absolviert hat.

Per Checkliste zum eindeutigen Prüfergebnis
Die Leiternprüfung setzt bei der Sicht- und Funktionsprüfung jeder einzelnen Leiter an. Der Prüfer arbeitet dabei ein detailliertes Leiternkontrollblatt ab und stellt dadurch sicher, dass alle Sprossen fest und sämtliche Schrauben sowie Muttern gegen selbstständiges Lösen gesichert sind. Darüber hinaus überprüft er die Rutschfestigkeit der Fußenden und vergewissert sich, ob Bauteile fehlen oder ob es irgendwo scharfe Kanten oder gravierende Abnutzungserscheinungen gibt. Um der vorgeschriebenen Dokumentationspflicht nachzukommen, hält der Prüfer das Prüfergebnis jeder Leiter auf einem Kontrollblatt fest. Geprüfte Leitern erhalten je nach Ergebnis eine Prüfplakette – oder einen Gesperrt-Aufkleber, die sichtbar an der Leiter angebracht werden. Defekte Leitern müssen aus dem Verkehr gezogen werden, bis sie repariert und in ihren ordnungsgemäßen Zustand zurückversetzt worden sind. Mit der ordnungsgemäßen Durchführung von Leiternprüfungen können Unternehmen rechtzeitig Gefahrenquellen beheben und sind beim Thema Arbeitssicherheit somit auf der sicheren Seite.

Im Rahmen der Zarges-Akademie bietet das Unternehmen Sachkundigen-Schulungen für die Ausbildung zur befähigten Person an.

Damit versetzt Zarges die Mitarbeiter seiner Kunden in die Lage, eine befähigte Person für Leitern und Fahrgerüste zu benennen und somit die Prüfung von Steigtechnikprodukten zukünftig selbstständig durchzuführen.

 

Kontaktieren

Zarges GmbH
Zargesstraße 7
82362 Weilheim
Telefon: +49 881 687 0
Telefax: +49 881 687 500

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.