06.12.2019
News

WTG schließt Asset-Deal mit Amabo ab

  • Dirk Walla, CEO der WTG, setzt alles an eine reibungslose Service-Transition mit Mehrwert für die Amabo-KundenDirk Walla, CEO der WTG, setzt alles an eine reibungslose Service-Transition mit Mehrwert für die Amabo-Kunden

In einem Asset-Deal übernimmt WTG Communication Miet-, Service- und Wartungsverträge des bundesweit tätigen Systemhauses Amabo. Mit zukunftsorientierten Kommunikations- und Sicherheitslösungen und nachhaltigem Service betreut die WTG Gruppe ihre Kunden deutschlandweit sowie international, wie das Unternehmen mitteilt. Mit dem abgeschlossenen Asset-Deal übernimmt das Unternehmen nun 500 weitere Vertrags-Kunden, die hochwertige Kommunikations- und Sicherheitssysteme im Einsatz haben. Die Service-Umstellung laufe auf Hochtouren, der Regelbetrieb soll mit Beginn des neuen Jahres starten.

Die den Amabo-Kunden bekannten Ansprechpartner blieben erhalten und würden auch nach der Vertragsübernahme persönlich und vor Ort die Kundenbetreuung übernehmen. Mit der WTG habe Amabo für seine Kunden einen renommierten und zuverlässigen Servicepartner gefunden, so Amabo-Geschäftsführer Andreas Bargende. Das Unternehmen werde zukünftig den Fokus auf den Ausbau der IT-Dienstleistungen legen. Über den genauen Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der ITK- und Security-Markt konsolidiere sich zunehmend – und die WTG Gruppe sei ein treibender und wesentlicher Bestandteil davon, so Dirk Walla, CEO der WTG. Das Unternehmen wachse kontinuierlich und sei weiterhin auf der Suche nach Systemhäusern, die es übernehmen könne.

Kontaktieren

WTG communication GmbH
Rösnerstr. 8
48155 Münster
Telefon: +49 251/3993-0
Telefax: +49 251/3993-660

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.