27.01.2012
News

Studienfach Sicherheitsmanagement: Katastrophen bewältigen

An der Hochschule Bremerhaven gehören Unglücke wie Chemie-Unfälle, Schiffskollisionen und Unwetter zum Alltag der Studenten. Hier lernen sie, schwere Katastrophen wie den Unfall des Kreuzfahrtschiffes "Costa Concordia"zu bewältigen. Jetzt wurde dafür das Lage- und Führungszentrum in Betrieb genommen.

Hier werden große Unglücke simuliert, um Studenten für künftige Kriseneinsätze fit zu machen.

Das Zentrum ist etwas besonderes: "Es gibt zwar mehrere Sicherheitsstudiengänge, aber keine Hochschule hat einen solchen Raum", sagt Professor Wolfgang Schwanebeck. Nicht nur, dass die Studenten hier realistisch üben können - die Einrichtung ist auch autark, sodass die Bremerhavener Feuerwehr in echten Notfällen auch hierher ausweichen könnte.

Die Ausbildung beschäftigt sich aber nicht nur mit der öffentlichen Sicherheit, sondern auch mit Krisenplänen für Unternehmen. "Wir arbeiten mit Windkraftunternehmen zusammen, dazu auch mit einer Chemiefirma und weiteren Partnern", sagt Schwanebeck. Bestehende Katastrophenpläne werden analysiert und Verbesserungsvorschläge gemacht.

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei Spiegel Online

 

 

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.