23.11.2019
News

Private Sicherheitskräfte bewachen Weihnachtsmärkte

Zum Start der Weihnachtszeit beginnt für die privaten Sicherheitskräfte in Deutschland eine der stressigsten Zeiten des Jahres. Denn sie sind fester Bestandteil der deutschen Weihnachtsmärkte -  seit einigen Jahren nicht nur, um die Stände in der Nacht vor Vandalismus zu schützen, sondern auch, um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten.

„Für Tausende Beschäftigte von Sicherheitsdienstleistern bedeutet diese Zeit weniger Besinnlichkeit als eine Menge Arbeit – denn auch sie gehören seit einigen Jahren zu den Weihnachtsmärkten“, so Dr. Harald Olschok, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft.

Neben der Zunahme an eingesetztem Personal haben sich auch die Tätigkeiten der Sicherheitskräfte in den letzten Jahren stark verändert. In der Vergangenheit waren die privaten Sicherheitskräfte vor allem nach Schließung der Weihnachtsmärkte im Einsatz, um Vandalismus und Einbrüchen vorzubeugen. „Die Stände werden bewacht und es wird sichergestellt, dass die Märkte auch am nächsten Tag wieder öffnen können“, so Olschok.

In den letzten Jahren stieg allerdings auch die Zahl der Sicherheitskräfte massiv an, die den Einlass kontrollieren, um die Sicherheit der Gäste zu gewährleisten. Wie bei anderen großen Veranstaltungen auch, kontrollieren die eingesetzten Sicherheits- und Ordnungsdienste die Taschen der Besucher auf verdächtige Gegenstände und regulieren die Besucherströme.

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sicherheitsdienste leisten im Auftrag der Veranstalter einen wichtigen Beitrag zu einem sicheren Ablauf der Weihnachtsmärkte in ganz Deutschland“, so Olschok abschließend.

Kontaktieren

BDSW Bundesverband der Sicherheitswirtschaft
Norsk-Data-Str. 3
61352 Bad Homburg
Germany
Telefon: +49 6172 9480 50
Telefax: +49 6172 458580

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.