10.12.2018
News

PMRExpo 2018: Das internationale Kompetenz‐Netzwerk für sichere Kommunikation wächst weiter

  • Foto: Claudius PflugFoto: Claudius Pflug

4.400 Besucher und 232 Aussteller – darunter 73 internationale Unternehmen − fanden sich zur europäischen Leitmesse für sichere Kommunikation in der Koelnmesse ein. Anwender und Anbieter sicherheitskritischer Kommunikationssysteme aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt knüpften auf der PMRExpo 2018 erstklassige Geschäftsbeziehungen und fanden zum fachlichen Austausch und Dialog zusammen.

„Leaks von Island bis zur Türkei“
Von Wachstum und Internationalisierung des Kompetenz‐Netzwerks PMRExpo konnten die Aussteller 2018 profitieren: „So viele und qualitativ hochwertige Messe‐Leaks wie auf der PMRExpo 2018 haben wir noch nie geschrieben. Eine absolut internationale Mischung: Leaks von Island bis zur Türkei. Unsere Gesprächspartner kamen aus ganz Europa – besonders viele aus Skandinavien, Mittel- und Osteuropa“, zeigt sich Christian Cielinski von Panorama Antennas über den Verlauf der drei Messetage hocherfreut. Es sind zunehmend auch junge Unternehmen, die den Nutzen des internationalen Netzwerks für sich erkennen und so zum Wachstum der PMRExpo beitragen.

Branchenvielfalt
Neben ihrer stetigen Internationalisierung hat es die PMRExpo in den letzten Jahren auch geschafft, über die Besucher aus dem Sicherheits‐ und Katastrophenschutzbereich hinaus immer mehr Vertreter von Energieversorgungs‐ und Verkehrsunternehmen sowie klassischer Industriebranchen anzulocken.

Trends, Konzepte und Szenarien der Zukunft
Hauptformat des umfangreichen Vortragprogramms war zum ersten Mal der dreitägige Summit Sichere Kommunikation mit dem Fokus auf das Thema Leitstellen am letzten Messetag. Ob Summit, Fachforen oder Fachtagung „Sichere Kommunikation für die Energiewirtschaft“ − die Herausforderungen, Trends, Konzepte und Szenarien der Zukunft wurden in allen Veranstaltungsformaten übergreifend aufgezeigt und diskutiert: die Zukunft sicherheitskritischer Kommunikation; sichere Kommunikation in verschiedenen Anwenderbranchen; die Zukunft der neuen Technologie 5G, Hybridnetze und LTE; BOS‐Digitalfunk heute und morgen, Breitbandanwendungen für den Objektfunk oder die IT‐Sicherheitslage in kritischen Infrastrukturen.

Treffpunkt „Connecting Area“
Positiv äußerten sich die Messebesucher auch zur Flächenerweiterung.

Mit 4.700 Quadratmetern wurde die Ausstellungsfläche der Messehalle 10.2 erstmals voll ausgeschöpft. Ein Grund dafür: Zahlreiche Aussteller hatten ihre Messestände vergrößert – auch dies ein Zeichen für die Bedeutung der PMR‐Expo. Darüber hinaus hat der Veranstalter EW Medien und Kongresse eine großzügige, bequem und modern anmutende „Connecting Area“ geschaffen, in der sich Besucher und Aussteller, Experten und Redner zwischen den ausgestellten BOS‐Fahrzeugen austauschen, entspannen und ihr Netzwerk erweitern konnten.

 

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.