25.08.2011
News

Manteltarifvertrag Flughafensicherheit: ver.di und BDWS setzen Verhandlungen fort

  • Dr. Harald Olschok, Hauptgeschäftsführer des BDWSDr. Harald Olschok, Hauptgeschäftsführer des BDWS

Die große Tarifkommission von ver.di in Berlin hat am 24. August über das Angebot der Arbeitgeber zum Abschluss eines bundesweiten Manteltarifvertrages für 15.000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter an Verkehrsflughäfen abgestimmt.

„Leider hat die Gewerkschaft unser Angebot abgelehnt. Die Verhandlungen werden aber fortgesetzt, somit konnten Streiks an den Verkehrsflughäfen abgewendet werden", so Dr. Harald Olschok, Hauptgeschäftsführer des BDWS.

ver.di und BDWS wollen sich schon bald zur Fortsetzung der Tarifverhandlungen zusammensetzen. Die wenigen Streitpunkte wie Arbeitszeitflexibilisierung und die Beendigung oder das Ruhen eines Arbeitsverhältnisses sollten lösbar sein, zumal man sich bei einer Vielzahl von Arbeitsbedingungen geeinigt habe, so Olschok.

In der Tarifkommission auf Arbeitgeberseite sind neben den BDWS-Mitgliedsunternehmen auch zwei weitere, auf Sicherheitsaufgaben an Verkehrsflughäfen spezialisierte Unternehmen vertreten, die nicht dem Verband angehören. „Mit dem heutigen Votum von ver.di sollte es möglich sein, schnell zu einem für beide Seiten tragbaren Tarifabschluss zu kommen. Ein einheitlicher Manteltarifvertrag für nahezu alle 15.000 Beschäftigten auf den deutschen Verkehrsflughäfen verbessert deren Arbeitsbedingungen nachhaltig", so Olschok abschließend.

 

 

 

Kontaktieren

BDSW Bundesverband der Sicherheitswirtschaft
Am Weidenring 56
61352 Bad Homburg
Germany
Telefon: +49 6172 9480 50
Telefax: +49 6172 458580

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.