20.05.2014
News

Konjunktur-Umfrage Sicherheitsmarkt: Einbruchmeldetechnik profitiert von steigenden Einbruchszahlen

Die derzeitige Geschäftslage im deutschen Sicherheitsmarkt wird von den Fachfirmen für Sicherheitstechnik als gut beurteilt. Die aktuell durchgeführte Frühjahrs-Konjunkturumfrage des BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. ergab einen Durchschnittswert von 2,11 (Schulnoten) und bestätigte somit die positive Stimmung des letzten Jahres.

Den größten Aufschwung verzeichnen demnach die Einbruchmeldeanlagen. U.a. bedingt durch die deutliche Zunahme der Einbruchskriminalität, erzielte dieses Gewerk mit 2,13 den besten Wert der vergangenen 3 Jahre. Zum Vergleich: Anfang 2011 wurde die Geschäftslage mit 2,52 benotet.  Auch der Bereich Brandmeldeanlagen befindet sich im Wachstum und verzeichnet mit einem Wert von 2,12 das zweitbeste Ergebnis seit dem Frühjahr 2011.

„Einen großen Anteil an der guten Geschäftslage im Sicherheitsmarkt haben vor allem die Gewerbekunden", so Norbert Schaaf, Vorstandsvorsitzender des BHE. „Ein Index von 2,04 bedeutet den zweithöchsten Wert in den vergangenen vier Jahren, nur Ende 2011 wurde mit 2,01 ein etwas besseres Ergebnis ermittelt." Die Geschäftslage im Privatbereich hat sich in den letzten Jahren kaum verändert und ist mit 2,76 in etwa auf dem gleichen Stand wie das leicht verbesserte Behördengeschäft (2,77).

Die Facherrichter erwarten auch für die nächsten Monate eine gute Geschäftslage. Viele sind deshalb auf der Suche nach qualifiziertem Personal. 51 Prozent der befragten Handwerker planen, neue Mitarbeiter einzustellen. In den letzten drei Jahren gab es keinen größeren Bedarf an Fachkräften.

 

Kontaktieren

*BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V.
Feldstr. 28
66904 Brücken
Germany
Telefon: +49 6386 9214 11
Telefax: +49 6386 9214 99

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.