13.10.2020
News

iLoq reduziert CO2-Emissionen

iLoq wickelt seinen Luft- und Seetransport in Zusammenarbeit mit Kühne + Nagel CO2-neutral ab. Mit dem Umweltprogramm „Net Zero Carbon“ bietet Kühne + Nagel Unternehmen eine einfache Lösung zur Neutralisierung der CO2-Emissionen beim Transport. Die Projekte sind nach dem Verified Carbon Standard (VCS) oder dem Gold Standard zertifiziert und entsprechen den UN-Zielen der nachhaltigen Entwicklung und unterstützen und verbessern die grundlegenden Lebensbedingungen in Entwicklungsländern. Diese Zusammenarbeit unterstütze die Umweltverantwortung von iLoq, so Pekka Hassi, Senior Sourcing Manager von iLoq. Mit dem Beitritt zum Umweltprogramm „Net Zero Carbon“ sei das Unternehmen in der Lage, CO2-Emissionen seiner Lieferungen leicht auszugleichen und gleichzeitig zu einer saubereren und lebendigeren Umwelt beizutragen. Jedes Jahr sparten die Lösungen des Herstellers, im Vergleich zu mechanischen und batteriebetriebenen Verschlusslösungen, erhebliche Kosten ein.

Das von Kühne + Nagel 2020 ins Leben gerufene Umweltprogramm sehe einen automatischen Emissionsausgleich für alle LCL-Sendungen (weniger als Containerladung) im Seefrachtverkehr weltweit vor. Es sei großartig zu sehen, dass Umweltfragen einen höheren Stellenwert eingeräumt werden, so Iris Kollanus, National QSHE Managerin Kühne + Nagel aus Finnland. Das Unternehmen habe versprochen, dass bis 2030 alle von ihm angebotenen Logistikdienstleistungen klimaneutral sein werden. Die Entscheidung von iLoq, die Emissionen seiner Transporte auszugleichen, unterstütze das gemeinsame Ziel, die globale Erwärmung zu verlangsamen, so Iris Kollanus.

Kontaktieren

*iLoq Deutschland GmbH
Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
Telefon: +49 211 97 177 477

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.