Security

Hochpräziser und sicherer Schutz vor Diebstahl und Beschädigung mittels Lidar-Technologie von Optex

Sensoren als "virtueller Schutzvorhang"

02.05.2022 - Hochpräzise und zuverlässige Lidar Technologie zum Schutz von Wertgegenständen.

Optex Mai 2022
Beim RLS-2020I von Optex handelt es sich um einen kompakten Laserscanner für den Innenbereich, der einen individuell anpassbaren „virtuellen“ Vorhang oder eine „virtuelle“ Ebene mit einem Erkennungsbereich von bis zu 20x20 m bietet. Eingesetzt wird dabei die Lidar-Technologie (Abbildung: Optex)

 

In öffentlich zugänglichen Räumen ausgestellte Wertgegenstände und Vermögenswerte müssen mit besonders wohldurchdachten Sicherheitslösungen vor Diebstahl und Beschädigung geschützt werden. Diskrete Detektionstechnologie, die jegliche Bedrohung verlässlich erkennt, ohne dabei unangenehm aufzufallen, ist für eine solche Situation unverzichtbar.

Schutz von Kunstwerken
Insbesondere Gemälde, Skulpturen und andere Kunstwerke sind sowohl während als auch außerhalb der Öffnungszeiten immer wieder Gefahren ausgesetzt: Eine neugierige Hand, das spielende Kind oder ein versuchter Diebstahl - sie alle können Kunstgegenstände beschädigen und signifikante Verluste bedeuten. Genau deshalb ist adäquater Schutz so wichtig.

Einige Kunstgegenstände können in einer Vitrine ausgestellt und auf diese Art geschützt werden. Möchte man das beste Kunsterlebnis bieten, ist es jedoch notwendig bei einer Ausstellung auf physischen Schutz zu verzichten, denn dieser kann Besuchern dabei im Wege stehen, Kunst zu erleben und eine Verbindung mit ihr herzustellen. Umso wichtiger ist es, Gefahren schnell und präzise zu erkennen und Sicherheitspersonal im Bedarfsfall frühzeitig zu alarmieren.

Optex Lidar-Sensoren werden diskret an der Wand oder der Decke angebracht. Sie erzeugen einen virtuellen Vorhang um Wertgegenstände herum, erkennen Körperteile oder Gegenstände, die diese unsichtbare Grenze überschreiten und schützen Kunstwerke und Wertsachen so vor Diebstahl oder Beschädigung. Die Sensoren können so präzise eingestellt werden, dass nur die Ausstellungsgegenstände gesichert sind. Fehlalarme, die durch Kontakt mit dazwischenliegenden Wandabschnitten ausgelöst würden, werden auf diese Weise vermieden.

Kirchen, Paläste und Galerien sind üblicherweise mit Oberlichtern und Dachfenstern ausgestattet. Diese lassen viel Tageslicht hinein und sorgen während der Öffnungszeiten für eine besonders schöne Beleuchtung der Ausstellungsgegenstände. Diebe können sich durch sie jedoch einen Zugang ins Gebäude verschaffen, der häufig weniger gut oder gar nicht gesichert ist. Redscan-Sensoren, die horizontal installiert werden können, erzeugen eine virtuelle Schranke im Deckenbereich und melden jeglichen Versuch, in das Gebäude über Dachfenster oder Oberlichter einzudringen. Werden die Redscan-Sensoren vertikal angebracht, sichern sie Fenster und sogar Türen außerhalb der Öffnungszeiten ab.

Schutz in Gastronomie und Verkauf
Überall dort, wo Sensoren Bewegungen von Kunden und dem täglichen Geschäftsbetrieb analysieren müssen, ist die Herausforderung für Sicherheitslösungen noch größer. So müssen in Bars, Restaurants und Hotels zum Beispiel öffentliche Bereiche gesichert werden, in denen kostspielige Lebensmittel und Getränke ausgestellt sind.

Wird eine teure Flasche Wein aus dem Regal entnommen, wenn kein Mitarbeiter zugegen oder die Bar bereits geschlossen ist, sendet hochentwickelte Lidar Technologie ein Alarmsignal. Der Sensor bildet eine unsichtbare Sicherheitsschranke und scannt fortwährend den Detektionsbereich. Dieser kann auf alle Objekte angepasst werden, die größer als 2cm sind. Dringt eine Hand in den Detektionsbereich ein, wird ein Alarm ausgelöst, der das Personal informiert und Sicherheitskameras sowie akustische Warnsignale in Betrieb setzt.

Eine ähnlich herausfordernde Sicherheitslage findet sich in Boutiquen oder bei Juwelieren, wo Designermode und kostspieliger Schmuck ausgelegt ist. Redscan-Sensoren sorgen auch hier für maximale Sicherheit: Sie erzeugen einen virtuellen Schutzbereich, der die Auslagen vor Diebstahl schützt und es Kunden gleichzeitig erlaubt Mode und Schmuck uneingeschränkt zu bewundern. Die Sensoren können X- und Y- Koordinaten präzise bestimmen und so exakt feststellen, wo ein Diebstahl stattgefunden hat. Ein weiteres nützliches Feature der High-Res Redscan-Modelle ist die Erkennung geworfener Objekte, wodurch selbst dann ein Alarm ausgelöst wird, wenn ein Objekt über die virtuelle Sicherheitswand geworfen wird. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn ein wertvolles Objekt während eines Diebstahls auf diese Art und Weise an eine dritte Person übergeben wird.

Fazit
Die Sicherung von Wertgegenständen und Vermögenswerten insbesondere solcher, die sich in öffentlich zugänglichen Bereichen befinden, stellt Sicherheitslösungen vor eine Reihe von Herausforderungen. Eine Antwort bietet hochpräzise und zuverlässige Detektions-Technologie wie die Optex Redscan Lidar-Sensoren, welche schnell und diskret angebracht werden und die Zuverlässigkeit von bereits bestehenden Video-Sicherheitssystemen verbessern können. Die Sensoren lassen sich so einstellen, dass sie zum Beispiel Lichter anschalte, Sicherheitskameras auf die exakte Position ausrichten, an der ein Eindringen festgestellt wurde, oder einen Alarm auslösen, der das Sicherheitspersonal informiert.

Weitere Informationen sind auf der Website von Optex verfügbar.

Kontakt

OPTEX ( Europe ) LIMITED

Kaiserleistraße 43
63067 Offenbach am Main
Deutschland

+49(0)69 175 265 86 (Vertrieb) +49(0)69 175 265 88 (Technik)