01.09.2006
News

Einbruchschutz: LKA ermittelt Wirksamkeit von Sicherheitstechnik

Einbruchschutz: LKA ermittelt Wirksamkeit von Sicherheitstechnik. Mechanische und elektronische Sicherheitstechnik schützen wirksam vor Einbrüchen. Das bestätigt eine Statistik des Landeskriminalamtes (LKA) Bayern. Danach erfasste die Polizei 2005 in Bayern 1.398 (Vorjahr: 1.416) Einbruchversuche, die abgebrochen wurden, weil Sicherheitstechnik installiert war. In 296 (Vorjahr: 323) Fällen waren es Einbruchmeldeanlagen.

Die Auswertung des Bayerischen LKA zeigt auch, dass Privaträume noch zu selten mit elektronischer Sicherheitstechnik ausgestattet sind. Wegen Einbruchmeldeanlagen hätten Täter knapp 6 % der Versuche abbrechen müssen, bei Gewerbeobjekten sei dies dagegen in knapp 30 % der erfassten Fälle so gewesen.

In den vergangenen fünf Jahren registrierte das LKA Bayern 5.848 durch Sicherheitstechnik vereitelte Einbrüche. Dafür war in 4.487 Fällen mechanische Technik und in 1.361 Fällen Elektronik verantwortlich. Bei weiteren 847 Versuchen verhinderten aufmerksame Zeugen, meist Nachbarn derartige Einbruchsdelikte.

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.