11.03.2015
News

Dräger erweitert Technologie-Portfolio

Lübecker Unternehmen übernimmt GasSecure AS

Dräger erwirbt das norwegische Unternehmen GasSecure AS zu einem Kaufpreis zwischen 55 und 60 Millionen Euro. GasSecure verfügt über einen vollständig kabellosen optischen Gassensor für Kohlenwasserstoffe und entsprechende Schutzrechte sowie ein auf dieser Technologie basierendes marktreifes Produkt für die Öl- und Gas- Industrie.

„Mit dem Zukauf wird unser Portfolio um eine wichtige und zukunftsträchtige Technologie ergänzt und Drägers strategische Position, insbesondere für die Öl- und Gas- wie auch die chemische Industrie, gestärkt", sagt Stefan Dräger, Vorstandsvorsitzender der Drägerwerk Verwaltungs AG.

Der Aufwand für die technische Planung und Installation liegt deutlich unter den bisherigen Lösungen. Kabellose Lösungen für die Messung von Kohlenwasserstoffen beschränkten sich bislang aufgrund des relativ hohen Energiebedarfs von optischen Sensoren auf den kabellosen Datentransfer und erforderten weiterhin eine konventionelle, kabelgebundene Energieversorgung. Das verkabelungsfreie System von GasSecure erreicht Nutzungszeiten von über einem Jahr ohne Batteriewechsel. Kernpunkte sind der energiesparende Infrarot-Sensor und die zertifizierbare Integration in Standard-Wireless Lösungen für die sicherheitskritische Anwendung.

Das im Jahr 2008 gegründete Startup-Unternehmen GasSecure hatte zum Jahresende 2014 insgesamt zehn Mitarbeiter. Die Verantwortung für das übernommene Geschäft liegt bei Hans Ingebrigtsen, Drägers Country Manager in Norwegen. Das Unternehmen wird als separate Tochtergesellschaft geführt.

 

 

Kontaktieren

Dräger Safety AG & Co. KGaA
Revalstr. 1
23560 Lübeck
Germany
Telefon: +49 451 882 0
Telefax: +49 451 882 3122

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.