22.10.2018
News

Damit Leckeres nicht verbrennt: VdS-Informationsblatt zum Brandschutz in Großküchen

  • VdS unterstützt Versicherer und Betreiber der besonders brandgefährdeten Gastronomiebranche mit dem kostenlosen Infoblatt VdS 3846 (im Bild eine VdS-anerkannte Küchenschutzeinrichtung der protecfire GmbH), Foto: protecfire GmbHVdS unterstützt Versicherer und Betreiber der besonders brandgefährdeten Gastronomiebranche mit dem kostenlosen Infoblatt VdS 3846 (im Bild eine VdS-anerkannte Küchenschutzeinrichtung der protecfire GmbH), Foto: protecfire GmbH

Der Gastronomiesektor stellt wegen erhöhter Brandgefahr und des Risikos von Fettexplosionen bei ungeeigneten Löschmitteln sehr spezielle Anforderungen an die Brandschutztechnik. VdS unterstützt Versicherer und auch Sicherheitsverantwortliche in u.a. Großküchen jetzt mit kompakten Hinweisen für effizienten Brandschutz. Das Infoblatt VdS 3846 steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Brände kommen beim Kochen nicht nur erfahrungsgemäß häufig vor, sondern sind im Großküchenbereich wegen der Explosionsgefahr der literweise verwendeten Fette bei falscher Bekämpfung natürlich auch äußerst zerstörerisch. Logischerweise werden an die Brandschutzeinrichtungen in der Gastronomie spezielle Anforderungen gestellt. Gemäß DGUV 110-003 benötigen Betreiber ab 50/100 Liter verwendeter Fettmenge ortsfeste Feuerlöscheinrichtungen, deren Wirksamkeit nach DIN EN 16282-7 durch „eine akkreditierte Prüfstelle“ wie VdS zugelassen wurde. An weiteren technischen Vorgaben, die Versicherer und Betreiber in ihrer Schadenverhütung unterstützen können, mangelt es allerdings.

Deswegen bietet VdS Sicherheitsverantwortlichen rund um das Gastronomiegewerbe jetzt präzise Hilfestellungen: Das Informationsblatt „Versicherungstechnische Bewertung von Küchenschutzlöschanlagen (VdS 3846)“ fasst relevantes Wissen rund um den Einsatz der komplexen Systeme zusammen.

Frank Bieber, Leiter des Produktmanagements der Technischen Prüfstelle von VdS, erklärt das neue Hilfsmittel: „Klassische Brände lassen sich üblicherweise mit dem Löschmittel Wasser aus zertifizierten Löschanlagen problemlos löschen. Im Küchenbereich dagegen breitet sich Feuer durch die fast immer eingesetzten Fette enorm schnell aus – es kann sogar zu Explosionswirkungen kommen, wenn falsches Löschmittel eingesetzt wird. Das stellt besondere Anforderungen an den ganzheitlichen Personen- wie auch Sachschutz. Deshalb haben unsere Experten, die u.a. die Wirksamkeit von Systemen für den Schutz von Kücheneinrichtungen in 1:1-Brandversuchen testen, relevante Hinweise für einen verlässlichen Brandschutz in der Gastronomie zusammengefasst.

Wir hoffen, damit die wichtige Arbeit der Verantwortlichen nicht nur bei den Versicherern zu vereinfachen.“

Die Informationsschrift „Versicherungstechnische Bewertung von Küchenschutzlöschanlagen“ steht auf https://vds.de/ kostenlos zur Verfügung – einfach im Suchfeld „VdS 3846“ eingeben.

 

Kontaktieren

VdS Schadenverhütung GmbH
Amsterdamer Str. 174
50735 Köln

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.