08.10.2018
News

BDSW unterstützt die EURO 2024

Der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft gratuliert dem DFB zum Zuschlag zur EURO 2024 und sagt seine Unterstützung bei der Ausrichtung des Turniers zu. „Die Sicherheit in den Stadien war ein wichtiges Kriterium bei der Entscheidung der UEFA“, sagte BDSW Hauptgeschäftsführer und geschäftsführendes Vorstandsmitglied Dr. Harald Olschok. „Wir begrüßen den Zuschlag für Deutschland und sind bereit, gemeinsam mit dem DFB weiter an der Qualitätsverbesserung der eingesetzten Ordner und Sicherheitskräfte zu arbeiten“, so Olschok weiter.

Bereits seit 2013 arbeitet der BDSW eng mit dem DFB im Bereich Qualifizierung der Mitarbeiter im Stadion zusammen. Im Projekt QuaSOD wurde ein einheitliches, fachspezifisches Qualifizierungskonzept für das bei Fußballgroßveranstaltungen eingesetzte Sicherheits- und Ordnungsdienstpersonal der gewerblichen Sicherheitsunternehmen und Ordnungsdienste der Clubs entwickelt. Nach diesem Konzept werden die Mitarbeiter seit 2016 qualifiziert.

„Ohne den Einsatz der vielen qualifizierten Sicherheits- und Ordnungskräfte der privaten Sicherheitsunternehmen kann es keine sichere EURO 2024 geben“, führte Dr. Olschok aus. Schon bei der WM 2006 habe die Branche ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Die Sicherung betreffe dabei nicht nur die Spiele in den Stadien. Auch Public Viewing Events, Fanmeilen und nicht zuletzt die Quartiere der teilnehmenden Mannschaften müssten gesichert werden. „Für unsere Mitglieder ist eine solches Turnier eine große Herausforderung, die wir gemeinsam mit dem DFB und den Sicherheitsbehörden meistern werden“, sagte Olschok abschließend.

 

Kontaktieren

*BDSW Bundesverband der Sicherheitswirtschaft
Am Weidenring 56
61352 Bad Homburg
Germany
Telefon: +49 6172 9480 50
Telefax: +49 6172 458580

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.