27.09.2013
News

Auszubildende in der Sicherheitswirtschaft: Gemeinsame Tagung von BDSW und ASW

  • BDSW-Präsident Gregor Lehnert eröffnet die Gemeinsame Ausbildungstagung von BDSW und ASWBDSW-Präsident Gregor Lehnert eröffnet die Gemeinsame Ausbildungstagung von BDSW und ASW

Unter dem Motto „Ausbilden... oder (sein) lassen" fand am 24. September die Gemeinsame Ausbildungstagung des BDSW Bundesverband der Sicherheitswirtschaft und der ASW Arbeitsgemeinschaft für Sicherheit der Wirtschaft statt. Experten der Arbeitgeber und Arbeitnehmerseite, Vertreter der Arbeitsagenturen und Berufsschulen, von IHKs und Wirtschaft diskutierten die Situation der Auszubildenden in der Sicherheitswirtschaft.

Die Vorsitzenden des Fachausschusses Ausbildung des BDSW, Gabriele Biesing und Frank Schimmel, zeigten sich erfreut über die große Beteiligung und die interessanten Diskussionen des Tages. „Es zeigt sich, dass ein solches offenes Forum für alle Bereiche der Ausbildung von den Akteuren der Ausbildung gut angenommen wird", sagte Gabriele Biesing. Frank Schimmel ergänzte „Durch jeweils unterschiedlich gesetzte Schwerpunkte können immer wieder andere Aspekte der Ausbildung beleuchtet werden. Dies trägt zur Beliebtheit der Veranstaltung bei."

Im Mittelpunkt der Tagung stand in diesem Jahr die Frage, welchen Stellenwert die Ausbildung in der Sicherheitswirtschaft hat. Hierbei wurde auch thematisiert, welche Gründe Unternehmen haben, die sich nicht an den Ausbildungsanstrengungen der Branche beteiligen. Ebenso kamen Sicherheitsdienstleister zu Wort, die erheblichen Aufwand betreiben um Fachkräfte und Servicekräfte für Schutz und Sicherheit auszubilden. Auch auf die Bedeutung der demografischen Entwicklung und Beispiele aus anderen Dienstleistungsbranchen wurde hingewiesen.

In diesem Zusammenhang ging es bei der abschließenden Podiumsdiskussion um die anstehende Evaluation der Servicekraft für Schutz und Sicherheit. Dieser 2008 entstandene Ausbildungsberuf erreicht noch nicht die angestrebten Ziele in Bezug auf Auszubildendenzahlen und Prüfungsergebnisse. Hierbei wurde in der Diskussion der Fokus auf die Zielgruppe der potenziellen Azubis und die inhaltlichen Voraussetzungen der Servicekraftausbildung gelegt. Auch das Vorgehen und die möglichen Konsequenzen der Evaluation wurden angesprochen.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde zudem der Ausbildungspreis des BDSW zum vierten Mal verliehen, Preisträger war in diesem Jahr der Westdeutsche Wach- und Schutzdienst Fritz Kötter GmbH & Co.

KG, Essen.

 

Kontaktieren

BDSW Bundesverband der Sicherheitswirtschaft
Am Weidenring 56
61352 Bad Homburg
Germany
Telefon: +49 6172 9480 50
Telefax: +49 6172 458580

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.