08.11.2018
News

Arbeitsschutz Aktuell 2018 schließt mit gutem Ergebnis

Zufriedene Aussteller, voll besetzte Messeforen, und ein hochkarätiger Austausch im Kongress unterstreichen den Stellenwert der Arbeitsschutz Aktuell innerhalb der großen Arbeits- und Gesundheitsschutz-Community.

Die Veranstalter der Arbeitsschutz Aktuell 2018 ziehen eine deutlich positive Bilanz. Mit über 10.000 Fachbesuchern aus ganz Deutschland sowie den Nachbarländern Österreich und Schweiz, 280 Ausstellern aus 19 Ländern und 1.000 Teilnehmern in Kongress und Regionalforum ist es der Arbeitsschutz Aktuell in diesem Jahr besonders gut gelungen, aufzuzeigen, wie wichtig moderner Arbeits- und Gesundheitsschutz für den Wirtschaftsstandort Deutschland ist. Ein vielfältiges Programm im Regionalforum hat eindrucksvoll die spezifischen Herausforderungen für Industrie, Handwerk und Dienstleistung auf regionaler Ebene diskutiert und neue Zielgruppen erschlossen.

„Für Unternehmen und Unternehmer gewinnt das Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz angesichts des demographischen Wandels und Fachkräftemangels immer mehr an strategischer Bedeutung. Das zeigt sich nicht nur in der positiven Entwicklung der Aussteller- und Besucherzahlen, sondern auch in der sichtlich großen Akzeptanz der Themen der verschiedenen Messeforen“, betont Christoph Hinte, Geschäftsführer Hinte Messe und Ausstellungen.

Fachmesse
Auf 20.000 qm Bruttofläche präsentierten 280 Aussteller Neuheiten und Innovationen für maximale Sicherheit am Arbeitsplatz und gesundes Arbeiten. Im Fokus standen die Themen Persönliche Arbeitssicherheit, Sicherheit im Betrieb, Verkehrssicherheit, Betriebliches Gesundheitsmanagement und Ergonomie. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) beriet umfassend zu allen Fragen der Unfallprävention auf Wegen und Dienstwegen. Kay Schulte, Referatsleiter Unfallprävention, Wege und Dienstwege beim DVR: „Arbeitsschutz und Verkehrssicherheit sind untrennbar miteinander verbunden, die darf man gar nicht isoliert betrachten.“ So bedeute sicheres Arbeiten auch immer gut und sicher zur Arbeit hin zu kommen, so Schulte.

Messeforen
Besonders großer Andrang herrschte an den Vortragsbühnen.

Das Messeforum der Arbeitsschutz Aktuell und das Forum jobfit.aktuell, mit eigenem Messebereich für Hersteller und Dienstleister aus den Bereichen Ergonomie und Betriebliches Gesundheitsmanagement, überzeugten mit einer guten Mischung aus Best Practice und Produktneuheiten. Die einer offenen Bürolandschaft nachempfundene Erlebnisausstellung Arbeitswelt 4.0 präsentierte moderne, präventive Lösungen rund um den Arbeitsplatz.

Regionalforum
Vertreter regionaler Unternehmen und Experten aus Wirtschaft und Forschung diskutierten die wichtigen Fragen rund um einen zeitgemäßen Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Arbeitswelt 4.0. – den Blick dabei stets auf die besonderen Herausforderungen der Region gerichtet. Besonders im Fokus haben die Verantwortlichen dabei die kleinen und mittleren Unternehmen. „Unser Regionalforum wurde dank der zahlreichen Expertinnen und Experten erfolgreich und mit reger Beteiligung durchgeführt − eine Fundgrube mit Anregungen, insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen. Einen hochwertigen Arbeitsschutz für die Beschäftigten zu organisieren ist machbar“, so Dr. Johannes Warmbrunn, Referatsleiter Arbeit- und Gesundheit im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Fachkongress
Arbeit 4.0, die Vernetzung und Digitalisierung der Arbeitswelt, war auch eines der zentralen Themen des diesjährigen Kongresses, der den Anspruch hatte, nicht nur Informations-, sondern vielmehr Impulsgeber für Unternehmen zu sein, die im modernen Arbeits- und Gesundheitsschutz vielmehr eine Chance sehen, statt einer Pflicht zur Umsetzung bestehender Verordnungen. „Das Feedback der Kongressteilnehmer ist äußerst positiv. Unsere Veranstaltungen waren über die drei Kongresstage hinweg gut besetzt. Höhepunkte waren der Kongressblock zum Thema Verkehrssicherheit, der in Kooperation mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) durchgeführt wurde, sowie der Kongressblock zum Verhaltensorientierten Arbeitsschutz und die erneut voll besetzten innovativen World Cafés. Wieder einmal hat sich gezeigt, wie wichtig der persönliche Austausch ist, insbesondere wenn es um schwierige Themen geht.“, betont VDSI-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Rainer von Kiparski, der auch die Eröffnungsrede des Kongresses hielt.

JAZ
Gewinner des Deutschen Jugend-Arbeitsschutz-Preises, der im Rahmen der Kongresseröffnung zum 8. Mal verliehen wurde, sind die Auszubildenden der Bauunternehmung August Mainka. Ihre selbstentwickelte Antirutsch-Industriematte aus antibakteriell behandeltem Vinyl und einer Oberfläche mit Wellenstruktur verhindert wirkungsvoll Stolperunfälle auf Baustellen.

Die nächste Arbeitsschutz Aktuell findet vom 6. bis 8. Oktober 2020 wieder am Messeplatz Stuttgart statt und wird dann ihr 25. Jubiläum feiern.

 

Kontaktieren

Hinte Messe und Ausstellungs GmbH
Bannwaldallee 60
76185 Karlsruhe
Telefon: +49 721 831 424 460

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.