05.03.2010
News

2. VfS-Kongress

Der Verband für Sicherheitstechnik (VfS) veranstaltet am 20. und 21. April in Leipzig unter dem Motto „Mit der Sicherheitsbranche im konstruktiven Dialog" seinen zweiten Kongress.


Mit über 550 Teilnehmer und 60 Ausstellern war der Jubiläums-Kongress im Vorjahr ein großer Erfolg, der den VfS dazu bewogen hat, auch in diesem Jahr wieder einen Kongress zu veranstalten. Zum Vorjahr gibt es einige Änderungen - das Angebot an Fachvorträgen wurde erheblich ausgeweitet und die Ausstellungsfläche vergrößert, so dass diesmal Platz für 70 Aussteller ist. Davon sind schon 65 Plätze ausgebucht. Auch erwartet Verbandsgeschäftsführer Peter Reithmeier deutlich mehr Besucher als im Vorjahr.


60 Vorträge zu allen Security-Themen stehen auf dem Programm. So sind z.B. 15 Sicherheitsverantwortliche von Top-Unternehmen vertreten, die über ihre Konzepte und Erfahrungen mit Technik referieren (unter anderem zu Perimeterschutz, Managementsystemen und Biometrie).Weitere Referate werden von Rechtsanwälten, Planern und Vertretern von Sicherheitsbehörden und Fachministerien gehalten. Sie analysieren in ihren Vorträgen Bedrohungen, stellen Vermeidungsstrategien und präventive Maßnahmen vor, beleuchten rechtliche Rahmenbedingungen und diskutieren die Problemkreise von Haftung, Ausschreibung und Vergabe. Auch werden Konzepte der Sicherheitsplanung und Auswahlkriterien für Sicherheitstechnik in verschiedenen Vorträgen thematisiert.


Die Veranstaltung wendet sich an ein Branchenspektrum von Industrie und Transport über Flughäfen und Verkehrssicherheit bis zu Justizvollzugsanstalten, Krankenhäusern und Öffentliche Sicherheit und zeigt unter dem Stichwort „cross over security" (GIT SICHERHEIT berichtete über diesen Ansatz) Verbindungslinien auf.


Die begleitende Messe ist für die Teilnehmer schon vor der „Security" die Gelegenheit sich umfassend über neue Produkte und den Stand der Technik zu informieren. Jüngste und bereits vorhersehbare künftige technische Entwicklungen werden in einem Extra-Panel von führenden Herstellern in 30 weiteren Kurzvorträgen vorgestellt. Für die Teilnehmer ergeben sich außerdem viel Möglichkeiten über Herkunftsgrenzen und Branchen hinweg, neue Erkenntnisse mitzunehmen und Kontakte zu knüpfen.

Kontaktieren

VfS Verband f. Sicherheitstechnik e.V.
Eulenkrugstr. 7
22359 Hamburg
Germany
Telefon: +49 40 21970010
Telefax: +49 40 21970019

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.