News

Übergangsfrist für Video-Fachfirmen endet – Norm ab Juni 2015 verbindlich

19.02.2015 - Die Norm DIN EN 50132-7 definiert Anwendungsregeln für Videoüberwachungsanlagen. Sie wurde grundlegend überarbeitet und ist immer häufiger wichtiger Bestandteil von Ausschreibungen...

Die Norm DIN EN 50132-7 definiert Anwendungsregeln für Videoüberwachungsanlagen. Sie wurde grundlegend überarbeitet und ist immer häufiger wichtiger Bestandteil von Ausschreibungen und Bauprojekten. Ab dem 18. Juni 2015 sind die neuen Bestimmungen verbindlich einzuhalten. Fachkräfte in Errichterunternehmen sollten sich daher rechtzeitig die erforderlichen Kenntnisse aneignen, um den definierten Anforderungen gerecht zu werden.

Die Neufassung der Norm trägt den technischen Innovationen im Bereich der Videoüberwachung Rechnung. Sie berücksichtigt den wegweisenden Wandel von analoger zu digitaler Videotechnik, die generelle Verbesserung der Bildqualität und die neuen CCTV-Standards.
Einen komprimierten und praxisnahen Überblick über die wesentlichen Neuerungen und Inhalte der Norm bietet das BHE-Seminar „Neue DIN EN 50132-7 -

Anwendungsregeln für Videoüberwachungsanlagen" am 17.-18. März 2015 in Lünen (bei Dortmund).

Das Seminar richtet sich an technische Mitarbeiter von Errichterfirmen, Planern und Anwendern, die bereits über grundlegende Erfahrungen im Einsatz von Videoüberwachungstechnik verfügen.

Kontakt

BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. - Archiv

Feldstr. 28
66904 Brücken
Deutschland

+49 6386 9214 11
+49 6386 9214 99

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Mit einem Sonderheft feiert Wiley 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Infos zu 30 Jahre GIT SICHERHEIT
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Immer gut informiert - abonnieren Sie hier den GIT SICHERHEIT Newsletter!

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Mit einem Sonderheft feiert Wiley 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Infos zu 30 Jahre GIT SICHERHEIT
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Immer gut informiert - abonnieren Sie hier den GIT SICHERHEIT Newsletter!