Security

Netzwerk-Video-Lösungen für den Handel

14.11.2012 - Axis Communications hat eine Reihe neuer Netzwerk-Video-Produkte in seinem Portfolio, die insbesondere für den Handel passende Lösungen bereitstellen - darunter vor allem die Einst...

Axis Communications hat eine Reihe neuer Netzwerk-Video-Produkte in seinem Portfolio, die insbesondere für den Handel passende Lösungen bereitstellen - darunter vor allem die Einsteiger-IP-Video-Lösung Axis Camera Companion sowie die Axis M11-L-Netzwerk-Kameras.

Die Einsteiger-IP-Videolösung Axis Camera Companion wurde für kleine Installationen von einer Kamera bis zu 16 Kameras entwickelt. Sie besteht aus einem kostenlosen Software-Client sowie Axis Netzwerk-Kameras oder Video-Encoder mit SD-Kartenunterstützung. Die Lösung ist vor allem für Einzelhandelsgeschäfte, Büros, Hotels oder andere kleine Unternehmen geeignet, die eine benutzerfreundliche Videoüberwachung in HDTV-Qualität benötigen.

Inhabern kleinerer Geschäfte ermöglicht diese Lösung die Verwendung von HDTV-Netzwerk-Kameras, um Eindringlinge, Ladendiebe und andere Vorfälle eindeutig nachweisen zu können. Die Videos können live betrachtet und die Aufzeichnungen überall abgespielt werden - vor Ort oder per Fernzugriff über das Internet. Video-Clips und Momentaufnahmen lassen sich z. B. für Behörden einfach exportieren. Zudem unterstützt der Camera Companion Apps von Drittanbietern. So können Nutzer Live-Bilder und Videoaufzeichnungen auch auf Smartphones und Tablets wie iPhones, iPads und Android-Mobilgeräte anschauen.

Mehr zum Thema zeigt das Video "Einbruch: Von der Kamera detektiert und gemeldet"

Ohne zentrales Aufnahmegerät
Anders als analoge Überwachungsanlagen benötigt die Axis Camera Companion kein zentrales Aufnahmegerät wie einen digitalen Videorecorder (DVR), Netzwerk-Videorecorder (NVR) oder Computer. Die Kameras werden über das Netzwerk mit Strom versorgt, brauchen also keine zusätzlichen Stromkabel. Alle Bilder werden auf einer handelsüblichen SD-Speicherkarte in der Kamera aufgezeichnet - und das auch dann noch, wenn das Netzwerk ausfällt. Die Geschäftsinhaber sparen damit Kosten und verfügen zugleich über eine benutzerfreundliche Anlage in einem stabilen System. Außerdem unterstützt die Camera Companion Bewegungserkennung und Schwenk-/Neige-/Zoom-Steuerung.

Die Lösung besteht aus drei Teilen: Axis Netzwerk-Kameras oder Video-Encoder mit Edge Storage-Unterstützung für die Aufzeichnung auf SD-Karten; einem kostenlosen Software-Client und Apps von Drittanbietern für Live-Bilder und Videoaufzeichnungen auf dem Mobilgerät; und standardmäßige Netzwerkgeräte von Drittanbietern wie Router, Switches, SD-Karten und NAS-Geräte. Vorhandene analoge Kameras können über Video-Encoder integriert werden.

„Während bei größeren Installationen die Netzwerk-Video-Technologie die analoge Technologie immer mehr ersetzt, bauen kleinere Videosysteme noch immer stark auf analoge Kameras und DVRs", so Edwin Roobol, Regional Director Middle Europe bei Axis. „Mit unserer neuen Lösung richten wir uns an ein Marktsegment, das zuvor keinen einfachen Zugang zu IP-Video hatte. Da die Axis Camera Companion das gesamte Videomaterial in den Kameras oder Encodern aufzeichnet, ist die Lösung äußerst einfach zu bedienen, zuverlässig und kostengünstig. So können auch Inhaber kleinerer Geschäfte die Vorteile der Netzwerk-Video-Technologie nutzen, wie exzellente HDTV-Bildqualität, Fernzugriff auf die Videobilder und Skalierbarkeit."

Netzwerk-Kameras
Die Axis M11-L-Netzwerk-Kameras sind speziell für einfache und diskrete Tag- und/Nacht-Überwachung konzipiert, liefern HDTV-Qualität und arbeiten mit hocheffizienter H.264-Videokomprimierung. „Die IR-LED-Integration unserer neuen Kameramodelle ermöglicht für das Einstiegssegment neue Einsatzgebiete - und ist damit für die wachsende Nachfrage nach einer diskreten Rund-um-die-Uhr-Überwachungslösung für den Innenbereich das ideale Angebot", sagt Erik Frännlid, Leiter des Produktmanagements. „Die erschwinglichen und attraktiven neuen Modelle verfügen über eine einstellbare, für das menschliche Auge unsichtbare IR-LED-Beleuchtung und erkennen selbst bei vollständiger Dunkelheit Objekte in einem Bereich von bis zu 15 Metern". Dank ihres schlanken und kompakten Designs lassen sich die M11-L-Netzwerk-Kameras schnell und leicht installieren und einrichten. Die Serie umfasst sowohl ein Kameramodell mit SVGA-Auflösung (AXIS M1113-L) als auch ein HDTV-Modell (AXIS M1114-L), das Videodaten mit 720p bei voller Bildrate aufzeichnet.

Optimierung der Bandbreiten- und Speichereffizienz
Die Netzwerk-Kameras verfügen über mehrere individuell anpassbare H.264- und Motion-JPEG-Videoströme, um die Bandbreiten- und Speichereffizienz zu optimieren. Außerdem unterstützen sie dank eines integrierten Einschubs für SD/SDHC-Speicherkarten Edge-Storage (lokale Bildspeicherung) und bieten einen Pixelzähler, Corridor-Format, Power-over-Ethernet (nach IEEE 802.3af) und einen E/A-Port für z. B. PIR-Sensorfunktionen.
Dank des Axis Application Development Partner-Programms ADP lassen sich die Netzwerk-Kameras in einen Großteil der marktgängigen Software für Video-und Alarmverwaltung sowie der Verwaltungssoftware Axis Camera Station mit einbinden. Zudem bietet die M11-L-Kameraserie dank des geringen Preises im Zusammenhang mit Axis Camara Companion die Möglichkeit, eine besonders kostengünstige Videoüberwachungslösung mit bis zu 16 Kanälen zu errichten. Durch Unterstützung des AXIS Video Hosting Systems (AVHS) lassen sich die Kameras mit nur einem Klick anschließen, die Unterstützung der ONVIF-Spezifikation sorgt für Interoperabilität der Geräte mit anderen Netzwerk-Videoprodukten.

Vier Fragen an Ralph Siegfried Business Development Retail bei Axis

GIT-SICHERHEIT.de: Herr Siegfried, der Handel beklagt ja Verluste in Form von Warenschwund in Milliardenhöhe - welchen Beitrag leistet die Videoüberwachung zur Eindämmung dieser Schäden?

Ralph Siegfried: Die Leistung der Videoüberwachung besteht zunächst einmal ganz klassisch in Prävention durch Abschreckung. Vor allem aber bieten moderne Netzwerk-Kameras eine sehr hohe Bildqualität, die besonders in Bereichen mit hochwertigen Waren und im Kassenbereich helfen, Diebstähle aufzuklären. Videotechnik dient aber auch dem Schutz der Mitarbeiter vor falschem Verdacht der z. B. als Folge von Trickbetrug entsteht. Innovative Technologien in Kameras wie z. B. Gegenlichtkompensation ermöglichen es heute, Personen auch in schwierigen Lichtsituationen einfacher zu identifizieren

Sie haben bei Axis ja eine Reihe von Kameras, die speziell für den Retail-Bereich geeignet sind. Was wünscht sich der Markt von solchen Produkten?

Ralph Siegfried: Die Kunden wünschen sich nach unserer Erfahrung in erster Linie Kosteneffizienz bei maximaler Qualität. Auch auf ein diskretes Design kommt es an. Schließlich steht eine gute und einfache Integrationsfähigkeit im Vordergrund. Insgesamt verlangt der Markt nach einer breiten Produktpalette, um den sehr vielfältigen Anforderungen des Einzelhandels und jeder Situation gerecht werden zu können.

Was sind speziell bei Retail-Lösungen die wichtigsten technischen Entwicklungen - und wie werden sie angenommen?

Ralph Siegfried: Für den kleinen Laden gibt es heute preisgünstige und attraktive Lösungen mit einer geringen Anzahl von Kameras wie etwa unseren Axis Camera Companion. Hier spielen mehrere Trends hinein: So fallen durch die Speicherung der Videodaten in der Kamera auf SD-Karten die traditionellen Videorekorder weg. Kostenlose Software für das Videomanagement sowie Apps für mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablets, etc. machen den Einsatz und die Entscheidung für Video so einfach wie noch nie.

Ein weiterer Trend ist ja die Mehrfachnutzung von Videokameras über den Sicherheitsbereich hinaus?

Ralph Siegfried: Ja, sie dient beispielsweise zur Analyse von Kundenverhalten oder der Effektivität von Ausstellungsflächen und Regaltypen. Hieran sind vor allem der Vertrieb und das Marketing im Einzelhandel interessiert. Viele dieser Analysen sind bereits als direkt in der Kamera integrierte Lösungen verfügbar, was den Hardware-Aufwand und Bandbreitenanforderung im Laden reduziert. Nicht zuletzt sind Kameras mit weitem Blickwinkel (>100 Grad) zu erwähnen sowie Übersichtskameras, mit denen die Kosten weiter reduziert werden können.

 

 

 

Kontakt

Axis Communications GmbH - Archiv

Adalperostr. 86
85737 Ismaning
Deutschland

+49 89 35 88 17 0
+49 89 35 88 17 269

Axis Communications GmbH - Archiv

Adalperostr. 86
85737 Ismaning
Deutschland

+49 89 35 88 17 0
+49 89 35 88 17 269

Axis Communications GmbH - Archiv

Adalperostr. 86
85737 Ismaning
Deutschland

+49 89 35 88 17 0
+49 89 35 88 17 269

Axis Communications GmbH - Archiv

Adalperostr. 86
85737 Ismaning
Deutschland

+49 89 35 88 17 0
+49 89 35 88 17 269