03.11.2017
Webcast

Security on Tour 2018: Geballte Kompetenz vor Ort

Die zweite „Security on Tour“-Serie bringt Top-Hersteller und Fachanwender zusammen

Nach der erfolgreichen Premiere in diesem Jahr geht die Roadshow der Sicherheitsbranche „Security on Tour“ (SOT) Anfang 2018 in die zweite Runde. Stationen sind die Städte Düsseldorf, Frankfurt, München, Hamburg und Leipzig sowie erstmals die österreichische Metropole Wien.

Günstige Prognosen für den Markt

Für das Jahr 2017 wird für die bundesdeutsche Sicherheitsbranche ein Umsatz von rund 7,7 Mrd. Euro prognostiziert, in 2018 soll dieser auf 8 Mrd. Euro weiter anwachsen. Immer stärkere Bedeutung erhalten vernetzte Lösungen für die operative und strategische Sicherheit. Vor diesem Hintergrund vertieft die SOT 2018 den Austausch zwischen Herstellern und Planern, Errichter, Systemintegratoren und Investitionsentscheidern. Auf der vom 30.01. – 20.02.2018 stattfindenden Roadshow informieren insgesamt 16 führende Security-Hersteller über ihre Produkte und Lösungen. Zusätzlich wird an jedem Standort ein Fach-Referent, z.B. des Cyber-Sicherheitsrats e.V., zu aktuellen und künftigen Security-Anforderungen fachspezifisch informieren.

Das ganze Spektrum

Als Aussteller sind Branchengrößen aus den Bereichen Zeit und Zutritt, Sicherheitsmanagement, Sprachalarmierung und Videoüberwachung vertreten. Fachanwender können sich wieder ohne lange Anfahrt persönlich mit Top-Herstellern über neue Produkte und Trends auszutauschen, die Teilnahme bleibt kostenlos. Isaac Lee, Veranstalter der SOT, erläutert: „Die SOT 2018 deckt das gesamte Spektrum von gewerblichen, öffentlichen und privaten Sicherheitsanforderungen ab und bietet damit Fachanwendern eine einmalige Möglichkeit, sich direkt vor ihrer Haustür auf den neuesten Stand der Technik bringen zu lassen.“

Promise Technology informiert auf der SOT 2018 über seine Open Storage-Plattform zur IP Überwachung und skalierbaren Speicherlösungen für Groß- und Cloud-Videoüberwachung. Die SmartBoost-Technologien beseitigen dabei zuverlässig Leistungsengpässe. So unterstützen z.B. die Netzwerkvideorekorder der Vess-Serie im Lösungsvergleich eine deutlich höhere Anzahl von IP-Kameras. Mobotix, renommierter Hersteller von Video Management Systemen und intelligenten, autonomen IP-Kameras, zeigt auf der SOT 2018 unter anderem seine neuesten Kameraversionen mit integrierter 6MP-Moonlight-Technologie samt Videomanagement-Software.

Aufgrund der „dezentralen Architektur“ sind die IP-Kameras insbesondere für ihre hohe Videoqualität bei geringem Bandbreitenbedarf bekannt.

Hanwha Techwin Europe bietet kostengünstige und innovative Videoüber­wachungslösungen bis zu 4K Auflösung, wie zum Beispiel den Wisenet Open-Platform-­Kameras. Mit diesen können Errichter und Systemintegratoren über den konventionellen Sicherheitssektor hinaus neue Geschäftsmöglichkeiten generieren. Mit den leistungsstarken DSP-Chipsätzen der Wisenet Kameras, bieten die in der Kamera integrierten Anwendungen den Kunden praktische Vorteile: Anwender haben die Möglichkeit und Flexibilität ausgewählte Videoanalyseanwendungen, entsprechend ihren individuellen Anforderungen in die Kameras zu laden.

Avigilon entwirft, entwickelt und produziert Software und Hardware für die Videoanalyse und -verwaltung sowie Überwachungskameras und Zutrittskontrolllösungen. Die Lösungen von Avigilon wurden an tausenden von Kundenstandorten installiert, darunter Schulgelände, Transportsysteme, Gesundheitszentren, öffentliche Bereiche, kritische Infrastruktureinrichtungen, Gefängnisse, Fabriken, Kasinos, Flughäfen, Finanzinstitute, Regierungseinrichtungen und Einzelhandelsgeschäfte.

Des Weiteren bietet Hikvision als weltweit größter Security-Anbieter detaillierte Einsicht in seine neue Deep Learning-Technologie. Zu sehen sein werden Videoüberwachungslösungen mit integrierter künstlicher Intelligenz, mit deren Hilfe die Videoanalyse signifikant verbessert wird. Durch den neuen selbstlernenden Algorithmus können Anwendungen wie Gesichtserkennung, Fahrzeugmerkmalerkennung, Objektklassifizieurng, sowie Personendetektion realisiert werden.

Euromicron zeigt ganzheitliche Schutzkonzepte im Bereich intelligenter Gebäudetechnologie rundum Netzwerke, IT-Sicherheit und Sicherheitswarnsystemen. Der Systemintegrator arbeitet herstellerunabhängig und erstellt kundenspezifische Lösungen für Kommunikations-, Übertragungs-, Sicherheits- und Datennetze aus einer Hand.

Ebenso nimmt PCS Systemtechnik an der SOT 2018 teil. PCS realisiert Sicherheitslösungen für Zutritt- und Zufahrtskontrolle, Kennzeichenerkennung, biometrische Handvenenerkennung, Besucherverwaltung, Integration von Offline-Terminals, Drehkreuzen und Schranken. Basis dafür sind die Hightech-Produkte der Intus Terminalfamilie.

Der führende Hersteller für Sicherheitstechnik Dom wird auf der SOT 2018 über seine Produktpalette von patentierten mechanischen Schließzylindern über digitale Zutrittskontrollsysteme bis hin zu Anti-Panik-Geräten und Türschließern informieren. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei der Tapkey-App als virtueller Schlüsselbund und dem mechanischen Schließsystem Dom ix TwinStar gewidmet.

Ein ebenfalls marktbekannter SOT-Aussteller aus dem Bereich Schließtechnik ist Iseo als Hersteller für elektronische sowie mechanische Schließsysteme, Profilzylinder sowie u.a. Flucht- und Panikbeschläge. Daneben bietet Iseo Einblick in seine aktuellen Smart Home-Lösungen.

Gehrke setzt die Roadshow-Besucher auf den neuesten Stand gebäudebezogener Sprachkommunikation. Sicherheitsrelevante Intercom-, oder besser NeuroKom IP Lösungen, ohne zentrale Einrichtungen, ohne Lizenz- und Serverkosten, ganz einfach durch intelligente Endgeräte (NeuroUnit-Module). Bis zu 9.000 Einheiten, Gateways oder Interface-Konzentratoren können problemlos gesamte Sicherheitskonzepte abbilden. Das macht NeuroKom IP extrem interessant für Planer, Errichter und Betreiber.

Ebenso konnte Advancis, Hersteller der Softwareplattform WinGuard, als SOT-Aussteller gewonnen werden. Sicherheits- und gebäudetechnische sowie Kommunikationssysteme verschiedener Hersteller werden über die offene Plattform zusammengeführt und können so einheitlich gesteuert werden. Der Anwender in der Leitstelle kann alle Situationen, die im Gebäude oder den überwachten Außenanlagen auftreten, optimal erfassen und wird durch geführte Maßnahmen bei der Meldungsbearbeitung unterstützt.

Als Global-Player der Sicherheitsbranche informiert außerdem Dahua die SOT-Besucher über seine aktuellen Videoüberwachungssysteme und Alarmanlagen, intelligente Gebäudesysteme und Schlösser, Zutrittskontrollen und vieles mehr. Zum Sortiment gehört ebenso Spezialtechnik für z.B. Objektive, Bildsensoren, Videokodierung, -übertragung und -analyse.

Erdkreis ist Spezialist für kundenspezifische Gesamtlösungen bei Videosicherheitstechnik wie auch Value-added Händler für Avigilon, Hikvision und Powerhaus mit angegliederter Projektunterstützung und Fach-Schulungen. In der Kombination aus Videosicherheit, Freilandsicherung und Zutrittskontrolle begleitet Erdkreis Security-Projekte von der Bedarfsanalyse bis hin zur System-Installation.

Der „Handover-Experte“ Kemas zeigt ein branchenübergreifendes 24h-Übergabesystem. Das intelligente Anlagen- und Managementsystem sichert Ressourcen wie Schlüssel, Arbeitsmittel bis Post im Depot, automatisiert Disposition und Übergabe und stellt exakte Informationen zu Bestand, Nutzung, Zustand und Verfügbarkeit bereit. Individuelle Berechtigungskonzepte schützen dabei zuverlässig vor externen Zugriffen.

Die Eizo Produktlinie DuraVision stellt High-End-Monitore für Videosicherheitssysteme bereit. Die IP-Decoder-Monitore zeichnen sich durch ihre besondere Bildqualität und Ausfallsicherheit für den 24/7-Einsatz aus. Die Verbindung von bis zu 16 IP-Kameras erfolgt via LAN für eine computerlose Videoüberwachung via Netzwerk. Unterstützt werden Steuerungsprotokolle für Axis- (VAPIX) und Panasonic-IP Kameras, der ONVIF-Standard und Video-Aufschaltung durch RTSP-Kommandos via API.

Alle Informationen zur SOT 2018 finden Fachdienstleister und Fachhandel unter
www.securityontour.com, dort findet sich auch ein Link zur kostenlosen Besucher-­Registrierung.

Die Besucherbroschüre können Sie hier herunterladen.

Termine und Städte der Security on Tour 2018:

30.01.2018 – Düsseldorf / Neuss
01.02.2018 – Frankfurt / Bad Soden
06.02.2018 – München
08.02.2018 – Wien
16.02.2018 – Leipzig
20.02.2018 – Hamburg

Kontaktieren

Hikvision Europe
Dirk Storklaan 3
2132 PX Hoofddorp
The Netherlands
Telefon: +31 (0) 23 554 2770
Telefax: +31 (0)23 5631112
PCS Systemtechnik GmbH
Pfälzer-Wald-Str. 36
81539 München
Germany
Telefon: +49-89/68004-253
Advancis Software & Services GmbH
Monzastr. 1
63225 Langen
Telefon: +49 6103 80735 0
Telefax: +49 6103 80735 11
Dom Sicherheitstechnik GmbH
Wesselinger Str. 10-16
50321 Brühl
Germany
Telefon: +49 2232 704 359
Telefax: +49 2232 7049359
Avigilon
101-1001 West Broadway
V6H 4E4 Vancouver
Canada
Kemas GmbH
Wüstenbrander Str. 9
09353 Oberlungwitz
Telefon: +49 3723 69 44 12
Telefax: +49 3723 69 44 44
EUCAMP
Neuhaus-Straße 1
61440 Oberursel
Germany
Telefon: +49 176 4594 0144
Hanwha Techwin Europe
Kölner Str. 12
65760 Eschborn
Telefon: Tel.: +49 6196666199
EIZO Europe GmbH
Helmut-Grashoff-Str. 18
41179 Mönchengladbach
Telefon: +49 2161 8210 0
Telefax: +49 2161 8210 150
Dahua Technology
No. 1187, Bin'an Road, Binjiang District
Hangzhou
China
Telefon: +86-571-87688883
Promise Technology
Science Park Eindhoven 5228
5692 EG Son
Niederlande
Telefon: +31 (0) 40-205-4012
Gehrke Sales GmbH
Benrodestr. 83
40597 Düsseldorf
Telefon: +49 211 54 57 01-00

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.