Interview mit Johan Park, Managing Director für Samsung Techwin Europe

  • Johan Park, Managing Director für Samsung Techwin EuropeJohan Park, Managing Director für Samsung Techwin Europe

Samsung hat sein IP- und Netzwerkproduktangebot mit Full-HD-Megapixel-Netzwerkkameras verstärkt. Damit geht der Hersteller einen weiteren Schritt in Richtung Sicherheits-Gesamtlösungsanbieter. Vor kurzem ist Johan Park zum Managing Director von Samsun Techwin Europe ernannt worden. Er ist verantwortlich für die Förderung und Unterstützung von Samsung-Sicher­heits­produkten für Profis und Verbraucher in Europa, einschließlich ­Russland und GUS-Staaten. GIT-SICHERHEIT.de befragte Johan Park zu den ­Plänen seines Unternehmens im Bereich Sicherheit.

Herr Park, Sie sind dank Ihrer bislang ausgeübten Positionen bei Samsung bereits vertraut mit dem Europäischen Markt. Was war Ihre Aufgabe, bevor Sie Managing Director bei Samsung Techwin Europe wurden?

J. Park: Ich war 24 Jahre lang für die Samsung-Gruppe tätig. Zuletzt war ich Chief Financial Officer der Security Solutions Division, insbesondere war ich dort verantwortlich für Fragen des operativen Managements, für Personalfragen sowie für die Einführung von Arbeitsprozessen und -systemen. Mein Verständnis des Europäischen Marktes habe ich durch die Ausübung verschiedener leitender Positionen für die Samsung-Gruppe entwickelt. Dazu gehörten auch sechs Jahre, die ich als Leiter der Samsung Electronics Nordic Division in Schweden verbrachte.

Wie sehen Sie Samsung im Europäischen Markt positioniert?

J. Park: Samsung Techwin ist von unabhängigen Forschungsinstituten als eine der drei Top-Sicherheitsmarken Europas anerkannt worden. Allerdings lag unsere Stärke bis vor kurzem vor allem im analogen Markt, wo wir eine klare Führungsposition in Europa bekleiden. Vor diesem Hintergrund haben unsere F&E-Teams während der letzten zwei oder drei Jahre unsere IP-Sparte entwickelt - dem Branchentrend hin zu IP-basierenden Systemen folgend. Wir haben jetzt eine sehr umfassende IP-Geräte-Linie von Kameras bis Rekordern. Ich bin zuversichtlich, dass wir einen erheblichen Teil des wachsenden IP-Marktes besetzen können im Laufe des Jahres 2012 und darüber hinaus. Unsere Fähigkeit, Produkte verschiedener Technologien zu integrieren und die Upgrade-Möglichkeiten die wir unseren Kunden von analog nach IP bieten, sind Schlüsselstärken, die Kunden sehr zu schätzen wissen.

Sie haben kürzlich Zutrittskontroll-Systeme in Ihr Sicherheitsprodukt-Portfolio aufgenommen. Was haben Sie insgesamt schon alles erreicht auf Ihrem Weg zum Sicherheitslösungsanbieter über die Videoüberwachung hinaus?

J. Park: Die Zutrittskontroll-Reihe ist eine wertvolle und erfolgreiche Ergänzung unseres Produktportfolios. Sie eröffnet uns die Möglichkeit, im Wettbewerb um Projekte mit bis zu 128.000 Türen teilzunehmen. Unsere Lesertechnologien erfassen Fingerabdruckerkennung, Proximity- und Smartkarten mit PIN genauso wie Zeit- und Zutrittsoptionen. Ebenso wichtig: Sie versetzt uns in die Lage, eine voll integrierte Lösung anzubieten. So kann eine Samsung Zutrittslösung beispielsweise vollständig mit unseren SRD DVRs und ausgewählten SRN NVRs integriert werden. So können die Kunden den größten Nutzen aus ihrer Investition in ein Sicherheitssystem ziehen, den Zutrittsereignisse und Alarme können verlässlich mit den relevanten Videobildern synchronisiert werden. Diese Form der Integration ist sehr einfach zu handhaben für Errichter und Systemintegratoren. Und als Samsung-Produkte sind sie vollständig zukunftssicher und skalierbar.

Samsung hat seinen Marktanteil für analoge Videoprodukte in kurzer Zeit signifikant gesteigert. Erwarten Sie jetzt eine ähnlich schnelle Entwicklung bei den IP-Produkten?

J. Park: Samsung hat seine IP- und Netzwerkproduktreihe in dem Maße vorangetrieben, dass sie inzwischen an die Bandbreite seiner analogen Produkte heranreicht. Bis vor kurzem hat man Video over IP wohl nur als Lösung für große Projekte gesehen, aber Samsung sieht diese Technologie zunehmend auch in kleinen bis mittleren Installationen. In einer angespannten wirtschaftlichen Situation suchen die Kunden den größten Nutzen aus ihren Investitionen in die Sicherheit zu ziehen. Samsung glaubt, dass IP-Netzwerkbasierende Systeme Errichter und Systemintegratoren heute hervorragende Möglichkeiten schaffen, neues Geschäft zu generieren. Im Vergleich zu herkömmlichen analogen Lösungen können dem Kunden erhebliche Kostenvorteile und operative Vorteile geboten werden. Die Antwort auf Ihre Frage ist daher ein klares Ja, den wir versuchen stark zu wachsen beim Verkauf unseres IP- und Netzwerklösungs-Portfolios - mit zunehmender Unterstützung unserer treuen paneuropäischen Kundenbasis. Der Schlüssel zum Erfolg jedoch ist es, Kunden eine Auswahl zu bieten, bei der sie die beste Lösung für ihre spezifischen Aufgaben und Umgebungen finden können. Unser Produktkatalog bietet unseren Kunden eine umfassende Auswahl bezahlbarer analoger Kameras, DVRs und Monitore, eine vollständige IP-Lösungs-Produktlinie, linzenzfreie Überwachungs- und Aufnahmesoftware und eine beindruckende Palette von HD-Megapixel-Kameras. Hybrid-Optionen enthalten Encoder, die eine kosteneffiziente und einfach zu implementierende Methode bieten, analoge Kameras mit einem IP-Netzwerk-basierenden Videoüberwachungssystem zu verknüpfen. Dazu kommen HD-SDI-Kameras, mit denen man unkomprimiertes Full-HD-Video (1080P) per analogem Kabel übertragen kann. Außerdem haben wir ein laufendes Programm zur Integration unserer Systeme mit denen führender ISVs (Independent Software Vendors = Unabhängige Software-Anbieter), die offene Software anbieten. Damit erleichtern wir ausdrücklich die Integration von Geräten und Systemen von verschiedenen Herstellern. Kunden erhalten damit auch die Flexibilität, die perfekte Kombination von Sicherheitsprodukten zu wählen, die ihren spezifischen Bedürfnissen entspricht.

In der Vergangenheit hat sich Samsung ja auf Kameras konzentriert. Welche Rolle spielt die jetzt von Ihnen gelaunchte neue Serie von Netzwerk-Videorekordern für Sie?

J. Park: Es ist richtig, dass Samsung Techwins Professional Security Division früher in erster Linie für seinen analogen Kameras bekannt war. Unser Produktportfolio hat sich aber während der letzten drei Jahre radikal verändert - mit mehr als zweihundert neuen Produkten, die wir auf den Markt gebracht haben - darunter HD-Megapixel-Kameras, Domes und NVRs. Im Zusammenspiel liefern Sie Errichtern, Systemintegratoren und Endnutzern die nötige Flexibilität zur Spezifizierung der besten Produktkombination für die jeweilige Aufgabe. Unsere Netzwerkvideorekorder werden nach meiner Einschätzung eine wesentliche Rolle für unseren Erfolg in den nächsten Monaten spielen. Dank H.264-Kompression ermöglichen sie es dem Kunden, Bilder in Echtzeit aufzunehmen mit verschiedenen Auflösungen - so lässt sich Speicherplatz minimieren. Unsere vor kurzem eingeführten 4-Kanal SRN-470D und 16-Kanal- SRN-1670D-Netzwerkvideorekorder werden extrem beliebt werden bei Errichtern und Endnutzern. Sie sind in der vertrauten Gestaltung eines DVRs gehalten, liefern aber sämtliche Vorzüge eines NVRs und sind für größere Lösungen geeignet. Wir haben vor kurzem unsere Net-I-Ware Netzwerk-Recording-Software aktualisiert, so dass sie jetzt Video-Streams einer großen Zahl von HD-Megapixel-Kameras verwalten kann.

Sie haben neue Pre- und Post-Sales-Dienstleistungen angekündigt. Was können wir 2012 aus dem Hause Samsung erwarten?

J. Park: Wir folgen bei unserer Arbeit im Jahr 2012 der Devise, "Smarter Security" zu liefern. Die besten Produkte und Lösungen seiner Klasse zu liefern, ist natürlich an sich noch keine Erfolgsgarantie. Wir müssen auch an dem besonderen Zusatzwert unserer Produkte arbeiten, in dem wir ein Höchstmaß an Pre- und Post-Sales-Unterstützung bieten. Schulung steht im Zentrum dieser Unterstützung. Dazu gehört auch ein kostenloses Systemdesign, technischer Support und eine dreijährige Gewährleistung. Im Verlauf des Jahres 2012 wird Samsung IP-Netzwerklösungs-Workshops für Errichter und Systemintegratoren veranstalten. An unseren Messeständen, z. B. bei der Ifsec, werden wir praktische Workshops anbieten, um Vertriebsprofis und Techniker das Vertrauen in unsere Produkte zu vermitteln, so dass sie unsere integrierten IP-Netzwerk-basierenden Zutrittskontroll- und Videoüberwachungssysteme erstellen und integrieren können.

Kontaktieren

Hanwha Techwin Europe Ltd
Heriot House, Heriot Road,
KT16 9DT Chertsey, Surrey
UK
Telefon: +44 1932 578 100

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.