Zutrittssteuerung: Sicherheitssystem überzeugt durch Zukunftstauglichkeit

  • Schweizer Gründlichkeit - auch bei Zutrittsrechten: Neues Sicherheitssystem überzeugt durch Zukunftstauglichkeit und funktionale Vielfalt. (Foto: Fotolia.com)Schweizer Gründlichkeit - auch bei Zutrittsrechten: Neues Sicherheitssystem überzeugt durch Zukunftstauglichkeit und funktionale Vielfalt. (Foto: Fotolia.com)
  • Schweizer Gründlichkeit - auch bei Zutrittsrechten: Neues Sicherheitssystem überzeugt durch Zukunftstauglichkeit und funktionale Vielfalt. (Foto: Fotolia.com)
  • Der Stammsitz von Rego-Fix in der Schweiz. (Foto: Rego-Fix)

Um die Position als Premium­anbieter zu festigen und als klares ­Bekenntnis weiterhin auf den Standort Schweiz zu setzen, hat die Firma Rego-Fix seinen Stammsitz unlängst für zehn Millionen Schweizer Franken ausgebaut. Investitionen in neueste Technologien erforderten eine Erweiterung der Produktionshallen. Zudem wurden das Fertigwarenlager dem wachsenden Produktprogramm angepasst und zusätzliche Büroräume geschaffen. Im Zuge dieses Bauprojekts rückte auch das Thema Zutrittskontrolle in den Fokus.

„Für ein Unternehmen wie das unsere ist Gebäudesicherheit von elementarer Bedeutung. Allein, um der Gefahr der Industriespionage effektiv einen Riegel vorzuschieben und unser kompromissloses Qualitätsversprechen einzuhalten, müssen wir dafür Sorge tragen, dass stets nur berechtigte Mitarbeiter und Besucher Zutritt zu Büros und Produktionsanlagen haben", erläutert Jack Bralig, Senior IT-Manager von Rego-Fix. „Mit dem Bestandssystem waren wir nicht mehr in allen Einzelheiten zufrieden. Es gab Defizite, was die Zukunftstauglichkeit und den störungsfreien Betrieb der Anlage betraf."

Gesamtpaket aus Hardware, Software und kompetentem Service
Im Rahmen einer intensiven Marktrecherche wurden fünf in Frage kommende Anbieter identifiziert. Den Zuschlag erhielt letztlich Interflex. „Das Stuttgarter Unternehmen konnte das hervorragende Image, das es weithin genießt, auch in Bezug auf unsere praktischen Anforderungen mit einer Zutrittskontrolllösung demonstrieren, die als Gesamtpaket aus Hardware, Software und Beratung eine umfangreiche Funktionalität auf Basis moderner Web-Technologien bietet. Und das zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis", unterstreicht Jack Bralig. „Die Interflex-Software bietet alle Extras, die wir benötigen, aus einer Hand: seien es bewährte und ausgereifte Module für die Besucherverwaltung und Fahrstuhlsteuerung, die Möglichkeit, unsere Anlage zur Videoüberwachung direkt einzubinden, oder eine Workflow-Technologie für die Automatisierung kompletter Berechtigungssysteme, die wir künftig im Sinne weiterer Effizienzgewinne nutzen wollen."

Lückenlos integrierte Komplett­lösungen für Gebäudesicherung
Rego-Fix und Interflex installierten im Laufe des Jahres 2011 am Standort Tenniken das neue Sicherheitssystem: die Software IF-6040 als intelligente Schaltzentrale zur Steuerung der Zutrittsrechte und dazu rund 60 vernetzte, über das komplette Werksgelände verteilte Online-Terminals der Baureihe IF-600.

An diesen Terminals erfolgt die Prüfung der jeweiligen Berechtigungen mittels berührungslos lesbarer Ausweise.
Seither wird die neue Zutrittskontrollanlage tagtäglich von den rund 180 Mitarbeitern am Stammsitz sowie von etwa 20 Besuchern und Fremdfirmenmitarbeitern genutzt. „Ob während der Planung und Installation der Anlage oder nun im Rahmen des laufenden Wartungsservice durch Interflex-Techniker, die Zusammenarbeit verlief jederzeit einwandfrei und lösungsorientiert", erzählt der ITLeiter von Rego-Fix.

„Die Akzeptanz des neuen Systems war von Anfang an hoch. Denn es läuft völlig stabil und ausfallsicher, und das Öffnen sicherheitsrelevanter Türen funktioniert mit den IF-700-Terminals verzögerungsfrei und sehr komfortabel. Gerade auch unsere Führungsriege ist von der installierten Lösung äußerst angetan, da sie nun nicht mehr umständlich mit Schlüsseln hantieren muss." Für die Büros der Geschäftsleitung wurde mithilfe der Interflex-Technologie eine spezielle Einzelbüro-Absicherung mit zusätzlicher Sicherheitsfunktion eingerichtet: Nach der erfolgreichen Identifikation bleibt die entsprechende Tür geöffnet, bis sie durch erneutes Vorhalten des Ausweises wieder geschlossen wird.

Auch aus Sicht der Systembetreuer, die für die Steuerung der Zutrittskontrolle zuständig sind, konnte die Interflex-Software IF-6040 die hohen Erwartungen erfüllen, wie Jack Bralig bestätigt. Über benutzerfreundliche Oberflächen lässt sich mit minimalem Aufwand ein intelligentes, praxisbezogenes Berechtigungskonzept einrichten, kontinuierlich anpassen sowie optimieren. Insbesondere die Vererbungs-Funktionalität erleichtert die Arbeit, da sich einmal definierte Zutrittsprofile quasi per Mausklick auch anderen Mitarbeitern zuordnen lassen. Zudem ist es Rego-Fix mit der Software IF-6040 möglich, auch sehr feine und komplexe Profile präzise abzubilden. So dürfen bei dem Schweizer Unternehmen zum Beispiel die Fahrstühle aus Sicherheitsgründen nur von berechtigten Personen benutzt werden. Dabei war zu berücksichtigen, dass es in den verschiedenen Stockwerken jeweils zwei Ausgangsmöglichkeiten gibt. Auch hier wird die Zutrittskontrolle jetzt berührungslos durch den Ausweis gesteuert:
Je nachdem, wer den Ausweis vorhält, wird automatisch die rechte oder linke Fahrstuhltür geöffnet.

Und auch die Integration der vom Interflex-Partner Seetec bereitgestellten CCTV-Anlage verlief reibungslos. „Die zentralen Leitlinien unserer Unternehmens- und Produktpolitik spiegeln sich dank des neuen Interflex-Systems nun auch in der Gebäudesicherheit wieder", resümiert Jack Bralig. „Die 100-prozentige Qualitätskontrolle und die Rückverfolgbarkeit durch alle Produktionsstufen, die maßgeblich für unser Renommee als Premiumanbieter sind, haben wir nun praktisch auch auf die Zutrittskontrolle an allen sicherheitsrelevanten Eingängen und Türen ausgedehnt. Und genau wie alle Komponenten aus dem Hause Rego-Fix exakt aufeinander abgestimmt sind und unseren Kunden so ein präzises Gesamtsystem garantieren, vereinfacht die Interflex-Software die verschiedenen Bausteine und Ebenen der Gebäudesicherung zu einer lückenlos integrierten Komplettlösung."

Kontaktieren

Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG / Allegion
Zettachring 16
70567 Stuttgart
Germany
Telefon: +49 711 1322 0
Telefax: +49 711 1322 111

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.