Sie sind hier: StartseiteProduktübersichtIndex › Sicherheits-Kompaktsteuerung mit 18 sicheren Eingängen

Sicherheits-Kompaktsteuerung mit 18 sicheren Eingängen

28.11.2011

Auf der SPS/IPC/Drives stellte die Schmersal Gruppe die neue Protect Select-Baureihe vor und schließt damit die Lücke zwischen Sicherheits-Relais-bausteinen und vollwertigen programmierbaren sicherheitsgerichteten Steuerungen.

Die neuen Sicherheits-Kompaktsteuerungen lassen sich ohne Programmierung, einfach per Menüführung über die Klartext-Anzeige, an den individuellen Einsatzfall anpassen. Damit vereinfacht sich für den Maschinenbauer die Implementierung, er ist deutlich flexibler und spart zudem Kosten, weil ein Protect Select-Modul bis zu acht Sicherheits-Relaisbausteine (bis PL e bzw. SIL 3) ersetzt. Dank der Baubreite von nur 52,5 mm spart das Modul auch Platz im Schaltschrank.

18 sichere Eingänge bieten die Möglichkeit, alle gängigen Sicherheits- Schaltgeräte wie Not-Halt-Taster, Sicherheitsschalter und –zuhaltungen, Sicherheits-Schaltmatten und optoelektronische Schutzeinrichtungen zu überwachen. Auf der Ausgangsseite stehen vier sichere Halbleiterausgänge und zwei sichere Relaisausgänge zur Verfügung. Für jeden dieser sicheren Ausgänge kann der Anwender über das Display-Menü die Stop 0- oder Stop 1-Funktionalität individuell einstellen. Darüber hinaus sorgen vier optionale Meldeausgänge für die flexible Einbindung der Protect Select in die Applikationsumgebung.

Weiterhin erwähnenswert sind zusätzliche sichere analoge Eingänge, die eine Einbindung von prozesskritischen Größen (Temperatur, Druck, Durchfluss etc.) in das Sicherheitskonzept erlauben. Die entsprechenden Grenzschwellwerte lassen sich individuell parametrieren. Das integrierte Fehlermanagement zeigt eventuell auftretende Fehler im Klartext an und gibt Hinweise zur Fehlerbehebung.

Es stehen vier Applikationsprogramme zur Auswahl, die bereits für die gängigsten Konfigurationen von Sicherheitsbereichen voreingestellt wurden und rund 80% aller Anwendungsfälle abdecken. Damit reduziert sich der nötige Parametrieraufwand auf ein Minimum, ohne dass die Flexibilität eingeschränkt wird. Denn bei jedem Programm hat der Anwender die Möglichkeit, Funktionen wie z.B. die freie Zuweisung von Rückführkreisen (EDM), Anlauftestung, zyklische Testung, Auto-Start etc. einfach zu aktivieren. Die zur Auswahl stehenden Programme sind in der Betriebsanleitung klar beschrieben; mit ihrer Hilfe lässt sich Protect Select ähnlich einem Sicherheits-Relaisbaustein einfach verdrahten.

Auch komplexere sicherheitsgerichtete Aufgabenstellungen wie z.B.

zusätzliche Betriebsarten (Einrichtbetrieb, Prozessbeobachtung) oder die Zuführung von Material durch den Gefahrenbereich ohne Anhalten der Maschine (Muting) lassen sich mit PROTECT SELECT ganz einfach realisieren.

Mit der neuen Baureihe Protect Select erleichtert die Schmersal Gruppe den Konstrukteuren im Maschinenbau den Einstieg in die Welt der Sicherheitssteuerungen, deren wesentlicher Vorteil in der höheren Flexibilität und Anpassbarkeit liegen.

Verwandte Artikel :

Schlüsselwörter : 18 sichere Eingänge Kompaktsteuerung Maschinen- und Anlagensicherheit Maschinensicherheit Safety Schmersal Sichere Automatisierung Sicherheits-Kompaktsteuerung vier sichere Halbleiterausgänge zwei sichere Relaisausgänge

Firmen Homepage
RSS Newsletter

Vorschau auf nächste gedruckte GIT SICHERHEIT:    ...und GIT SICHERHEIT auf Ihrem Tablet-PC: Hier geht´s zum Archiv aller e-Versionen

Abstimmen vom 5. Juni bis 21. August:

Der GIT Kamera-Test im SeeTec-Labor:   

GIT-SICHERHEIT.de funkt auch auf Facebook...

Jerofskys Sicherheitsforum - Der Blog