16.01.2012
News

VdS: Präzise Vorlage für ein Brandmeldekonzept

Jede Norm zum Thema Brandmeldetechnik fordert vom Betreiber präzise Vorgaben für die zu errichtenden Anlagen. Ein solches Brandmeldekonzept wird zwar verlangt - aber konkret anwendbare Vorlagen fehlen.

Die logische Folge sind immer wieder Differenzen zwischen Auftraggebern und Anlagen-Errichtern über die Art der Ausführung. Hinzu kommen Probleme bei der Erstprüfung der Technik, denn auch die Basis einer solchen Prüfung ist immer das Brandmeldekonzept.

„Auf vielfachen Wunsch unserer Kunden hat VdS jetzt eine präzise Vorlage für ein Brandmeldekonzept erstellt", erklärt Horst Berger, Produktbeauftragter bei VdS (Vertrauen durch Sicherheit).

„Mit der `VdS 3140´ können Errichter sicherstellen, dass die fertige Anlage wirklich genau die jeweils spezifischen Anforderungen der Betreiber erfüllt. Unser Brandmeldekonzept vereinfacht Errichterfirmen die Arbeit enorm."

Checklisten zum Abhaken beantworten alle Fragen und erinnern an wichtige Vorgaben wie beispielsweise den Umfang der Überwachung, die Art der Ansteuerung und Alarmierung oder Täuschungs- wie Umwelteinflüsse. Das VdS-Konzept gibt Betreibern wie Errichtern auch Rechtssicherheit, wenn das Brandmeldekonzept Vertragsbestandteil ist. Es bildet die Basis aller nachfolgenden Arbeiten und Prüfungen.

Kontaktieren

VdS Schadenverhütung GmbH
Amsterdamer Str. 174
50735 Köln

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.