24.02.2017
News

VdS-Fortbildungsseminar für Brandschutzbeauftragte

  • Gewohnt umfassende Wissensvermittlung auf dem 41. Fortbildungsseminar von VdS (29. März, Maternushaus in Köln)Gewohnt umfassende Wissensvermittlung auf dem 41. Fortbildungsseminar von VdS (29. März, Maternushaus in Köln)

Unternehmen können technisch und baulich noch so perfekt abgesichert sein – ohne den Einsatz gut geschulter Mitarbeiter wird die Brandgefahr immer hoch bleiben. Nur qualifizierte Kollegen erkennen sofort die typischen Bedrohungen für den Fortbestand ihres Betriebes, wie u.a. die von zu Hause mitgebrachte Kaffeemaschine, die wegen der Dauerbelastung im Büro schnell durchbrennt, die häufigen Ansammlungen zu hoher Brandlasten oder den Klassiker von im offenen Zustand verkeilten Brandschutztüren. Sie sorgen für schnelle Abhilfe und damit dafür, dass die zerstörerischen Brände gar nicht erst entstehen.

Besondere Bedeutung hat hier der firmeneigene Brandschutzbeauftragte (BSB). „Verlässliche Schadenverhütung kann nur mit gut informierten Mitarbeitern funktionieren“, betont Bettina Mayrose, Schulungs-Expertin im Bildungszentrum von VdS. Voraussetzung für die verantwortungsvolle Tätigkeit der BSB ist die regelmäßige Aktualisierung und Erweiterung der gewonnenen Kenntnisse – auch hier unterstützt VdS die Schadenverhüter: Mit dem erfolgreichen „Fortbildungsseminar für Brandschutzbeauftragte“, das am 29. März in der Kölner Innenstadt zum 41. Mal angeboten wird.

„Wie immer leisten wir für unseren vielen Stammgäste einen gewohnt praxisnahen Überblick über effektive Schutzmaßnahmen und relevante Neuerungen – von Profis für Profis“, kündigt Mayrose an. „Themen der VdS-Veranstaltung sind u.a. die wichtige Brandverhütungsschau, Brandschutzmaßnahmen aus Sicht des Arbeitsschutzes, die Brandschutzbedarfsplanung, reibungslose Abläufe bei einer Evakuierung und die unterschätzte Gefahr der Selbstentzündung.“

Das VdS-Seminar richtet sich an Absolventen des hauseigenen Lehrgangs nach CFPA-Modell und für Brandschutzbeauftragte in Krankenhäusern. Die vfdb- und DGUV-Richtlinien zum Thema sehen solche Fortbildungen mit 16 Unterrichtseinheiten jeweils innerhalb von drei Jahren vor.

Empfohlen ist die Teilnahme für alle Brandschutzbeauftragten in Unternehmen und für Mitarbeiter von Werks-, Betriebs- oder Dienstleistungsfeuerwehren.

Alle Infos und Anmeldemöglichkeiten zum 41. Fortbildungsseminar für BSB finden Sie auf: www.vds.de/BSB41 .

Kontaktieren

VdS Schadenverhütung GmbH
Amsterdamer Str. 174
50735 Köln

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.