09.08.2017
News

Die Perimeter Protection 2018 wird größer denn je

Schon jetzt mehr Fläche als 2016

Vom 16. bis 18. Januar 2018 wird das Messezentrum Nürnberg wieder zum Treffpunkt der Sicherheitsbranche. Dann öffnet die Perimeter Protection, Internationale Fachmesse für Perimeterschutz, Zauntechnik und Gebäudesicherheit, bereits zum fünften Mal ihre Tore. Die Fachbesucher erwartet auch 2018 wieder die Abbildung von mechanischen und elektronischen Systemen für den Freigeländeschutz. Dieser ganzheitliche Ansatz macht die Perimeter Protection einzigartig. Neu in diesem Jahr: Die Sonderfläche zum Thema Drohnendetektion & -abwehr. An den ersten beiden Messetagen findet parallel wieder der Perimeter Protection Kongress, organisiert vom Verband für Sicherheitstechnik (VfS), statt. Bereits zum vierten Mal diskutieren hier hochkarätige Referenten aus Industrieunternehmen und Planungsbüros über die optimale Außensicherung.

Laut Alexander Stein, Abteilungsleiter der Perimeter Protection, könnten die Vorbereitungen der Fachmesse nicht besser laufen: „Das Veranstaltungsteam arbeitet momentan auf Hochtouren, und das sehr erfolgreich. Bereits jetzt, ein halbes Jahr vor Messe, haben wir schon fast 4.700 Quadratmeter an Aussteller vergeben. Das ist mehr Fläche, als die Veranstaltung 2016 final umfasst hat. Besucher erwartet also ein noch umfangreicheres Angebot an aktiver und passiver Sicherheitstechnik.“ Auch in puncto Ausstellerzahlen gibt es Positives zu vermelden. Aktuell haben sich bereits deutlich mehr Unternehmen einen Stand gesichert als im Sommer vor zwei Jahren. Der internationale Anteil ist zudem deutlich höher. „Eine tolle Entwicklung“, fasst Stein zusammen.

Neue Sonderfläche „Drohnendetektion & -abwehr“ geplant
Ein Highlight, so Stein weiter, soll die neue Sonderfläche zum Thema Drohnendetektion & -abwehr werden, die aktuell konzipiert wird: „Drohnenabwehr ist mittlerweile ein wichtiger Aspekt in der Perimetersicherung. Gerade zum Schutz kritischer Infrastrukturen sind entsprechende Maßnahmen unerlässlich. Dieses wichtige Thema greifen wir mit der zentral im Messegeschehen platzierten Sonderfläche auf.“ Interessierte Unternehmen sollten sich jetzt an das Team der Perimeter Protection wenden und sich einen attraktiven Standplatz sichern.

Diese positive Entwicklung bestätigt einmal mehr das erfolgreiche Konzept der Perimeter Protection: Sie thematisiert als einzige Messe ausschließlich die Sicherheit von Freigeländen und Außenanlagen. Anbieter von sowohl aktiven als auch passiven Sicherheitssystemen treffen auf hochqualifizierte Einkäufer aus Industrie, Behörden und Kommunen sowie Gebäudetechnikplaner und Monteure von Systemen für Gebäudesicherheit.

Hochkarätiges Kongressprogramm begleitet Veranstaltung
Auch 2018 dürfen sich die Fachbesucher der Perimeter Protection an den ersten beiden Messetagen wieder auf den begleitenden Sicherheitskongress freuen. Organisiert wird er bereits zum vierten Mal vom Kongresspartner der Perimeter Protection, dem Verband für Sicherheitstechnik (VfS). In kompakten Vorträgen diskutieren renommierte Referenten aus Unternehmen, Beratungsfirmen und Planungsbüros über die optimale Außensicherung eines Freigeländes. Wichtige Themen 2018 sind u.a.: Der gesicherte Zugang – eine komplexe Herausforderung zwischen Zugangsregelung, Einbruchschutz, Brandschutz und Fluchtwegregelung; Drohnendetektion zwischen Testlabor und Wirkeinsatz sowie Integrierte Sicherheit – das abgestimmte Zusammenwirken von Mensch und Technik für mehr Effizienz.

Der Perimeter Protection Kongress richtet sich dabei zum einen an Planer und Hersteller, zum anderen an Nutzer und Errichter. Behörden, die für Sicherheitslösungen in Außenbereichen von Gewerbe, Industrie und öffentlichen Einrichtungen verantwortlich sind, bietet er ebenfalls eine spannende Informationsplattform. Durch die Nähe der Kongressräume zur Messehalle können sich die Teilnehmer zwischen den Vorträgen oder am dritten Messetag auf den neuesten Stand der Technik bringen.

 

 

Kontaktieren

NürnbergMesse GmbH
Messezentrum
90471 Nürnberg
Germany
Telefon: +49 911 8606 0
Telefax: +49 911 8606 228

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.