21.03.2018
Events

Vertragsrecht und Haftung des Errichters

Vertragsrecht und Haftung des Errichters

Zielsetzung
Errichter von sicherheitstechnischen Anlagen tragen eine hohe Verantwortung. Schlechtleistungen können nicht nur vertragsrechtliche Ansprüche des Auftraggebers auslösen, sondern auch Schadensersatzansprüche Dritter, wenn diese aufgrund einer mangelbehafteten Anlage wirtschaftliche oder körperliche Beeinträchtigungen erleiden. Bei fahrlässigem Handeln droht zugleich eine strafrecht-liche Verurteilung.

Das Seminar vermittelt die notwendigen Grundkenntnisse des Werkvertragsrechtes, wobei auch ein Blick auf die reformierten BGB-Vorschriften geworfen wird. Die Teilnehmer werden für die vertraglichen und gesetzlichen Haftungsfallen sensibilisiert, die bei Verzug und bei Mängeln ihrer Leistung drohen. Dabei wird die Bedeutung der anerkannten Regeln der Technik hervorgehoben, die als Maßstab für die einzuhaltenden Sorgfaltspflichten dienen.

Zielgruppe
Die Veranstaltung wendet sich insbesondere an Geschäftsführer, leitende Angestellte und Projektleiter in Errichterfirmen.

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.