15.03.2018
Events

Planung/Inbetriebnahme von Übertragungseinrichtungen

Planung/Inbetriebnahme von Übertragungseinrichtungen

Zielsetzung
Die Umstellung der klassischen Kommunikationsnetze auf „All-IP“ läuft auf Hochtouren und soll bis Ende 2018 abgeschlossen sein. ISDN, PSTN und X.25-Netze werden dann nicht mehr zur Verfügung stehen. Sowohl Neuanlagen als auch bestehende, umzurüstende Anlagen, können künftig ausschließlich über IP-Netze auf NSL aufgeschaltet werden.

Eine abgestimmte und strukturierte Vorgehensweise bei Planung und Inbetriebnahme hilft Zeit und Kosten zu sparen und ist eine wesentliche Voraussetzung für einen bestimmungsgemäßen und störungsfreien Betrieb.

Der Prozess der Aufschaltung und die typischen Fehler werden anhand praktischer Beispiele erläutert und das Zusammenspiel zwischen Errichter und Leitstelle beschrieben.

Das Seminar beleuchtet sämtliche Phasen der Projektabwicklung, von der Planung und Ermittlung der benötigten IP-Infrastrukturen, über die Vorgaben durch Normen und Richtlinien bis hin zur Inbetriebnahme und Integration in die kundeneigenen IP-Infrastrukturen. Darüber hinaus wird im Praxisteil des Seminars herstellerübergreifend die Aufschaltung auf Leitstellen dargestellt.

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an Techniker, Planer und Vertriebsbeauftragte.

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.